Di, 19. Juni 2018

Zynisches Webvideo

27.08.2007 17:08

Microsofts "Zune-Phone"

In Anlehnung an das Microsoft-interne Spaßvideo zum Thema "Wie der iPod aussehen würde, wenn wir ihn gebaut hätten", das vor etwa einem Jahr für weltweite Lacher gesorgt hat, haben Unbekannte im Web ein Animationsvideo zum Thema "iPhone, wie es Microsoft gemacht hätte" auf YouTube gepostet - und gehen nicht gerade zimperlich mit dem Soft- und Hardwarekonzern aus Redmont um...

Handy-Spam, Dauer-Abstürze und eine Fotofunktion, die nur Bilder von Bill Gates machen kann, sollen die Kennzeichen eines "Zune-Phone" sein. Bitterböse ist das Video, entspricht aber zugleich dem Humor, den damals ein Microsoft-Mitarbeiter mit oben erwähntem Video (siehe Infobox) an den Tag legte. Einzig beim Scherz mit der Akkulaufzeit tun die Zyniker dem "Zune-Phone" unrecht, denn bei der Stromversorgung steht das Original-iPhone alles andere als glänzend da.


Quelle: YouTube.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.