Mo, 20. August 2018

Männer in U-Haft

12.10.2017 00:33

Zwei Festnahmen nach Messerattacke in Marseille

Nach der tödlichen Messerattacke auf zwei junge Frauen Anfang Oktober in Marseille hat die französische Polizei erneut zwei Verdächtige festgenommen. Wie am Mittwoch aus Justizkreisen verlautete, wurden die beiden 24 und 29 Jahre alten Männer am Dienstag in Toulon gefasst, etwa 65 Kilometer östlich von Marseille.

Inzwischen seien sie in Untersuchungshaft. Der 24-Jährige habe den Attentäter Ahmed Hanachi möglicherweise bei einem seiner Besuche in Toulon beherbergt. Der Tunesier Hanachi hatte Anfang Oktober vor dem Hauptbahnhof der südfranzösischen Hafenstadt eine Frau erstochen und einer weiteren die Kehle durchgeschnitten.

Der 29-Jährige wurde nach der Tat von Soldaten des Anti-Terror-Kommandos "Sentinelle" erschossen. Obwohl die Dschihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) den tödlichen Angriff für sich reklamierte, konnten die französischen Ermittler bisher keinen dschihadistischen Hintergrund des Täters feststellen.

Zwei Brüder des Attentäters sitzen in Auslieferungshaft
Die Ermittler konzentrierten sich nach der Tat zunächst auf die Familie des Attentäters und nahmen vier seiner Geschwister fest. Zwei von ihnen kamen inzwischen wieder frei. Zwei Brüder, Anouar und Anis, warten derzeit in der Schweiz und in Italien auf ihre Auslieferung nach Frankreich.

Die französische Polizei verdächtigt Anis der Komplizenschaft. Er soll als Dschihadist im Irak oder in Syrien gekämpft haben. Möglicherweise habe er zur Radikalisierung seines Bruders Ahmed beigetragen, erklärte der Leiter der italienischen Anti-Terror-Behörde, Lamberto Giannini.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
28 Stück des 007-DB5
Aston Martin legt Bond-Auto neu auf - mit Gadgets!
Video Show Auto
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
„Unglamourös“
Hana Nitsche zeigt ehrlichen After-Baby-Body
Stars & Society

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.