Mo, 20. August 2018

Verkehrspsychologen:

18.08.2017 07:00

Lassen Sie Kinder nie allein im Auto!

Nach dem schockierenden Vorfall in Vorarlberg - eine 17-jährige Mutter hatte ihren 19 Monate alten Sohn mehrere Stunden in einem extrem heißen Fahrzeug zurückgelassen - warnen Verkehrspsychologen erneut: Lassen Sie Ihre Kinder nie im Auto zurück!

Das Innere eines Autos wird bei Hitze rasch zu einer Sauna. Nicht nur deshalb sollten Kinder grundsätzlich nie allein im Auto gelassen werden - auch nicht für kurze Zeit.

Bequemlichkeit darf nie im Vordergrund stehen
"Der Kreislauf eines Kleinkindes ist sensibel, Flüssigkeitsverlust ist extrem belastend", so ÖAMTC-Verkehrspsychologin Marion Seidenberger. Ein Seitenfenster einen Spalt zu öffnen, ist zu wenig. "Auch wenn es mühsam ist, die Babyschale herauszunehmen und den Kinderwagen auszuklappen - die Bequemlichkeit der Eltern darf nie im Vordergrund stehen", mahnt die Psychologin.

Zurückgelassene Kinder nicht ignorieren
An Passanten richtet die Verkehrspsychologin den Appell, allein in einem heißen Auto zurückgelassene Kinder nicht zu ignorieren. Sie rät, in einem solchen Fall nach Angehörigen in der Umgebung Ausschau zu halten und notfalls die Polizei zu rufen. Die Beamten sind imstande, ein Auto professionell zu öffnen. Nicht ratsam sei es, eine Scheibe einzuschlagen - wegen Verletzungsgefahr und der Möglichkeit, die Situation falsch eingeschätzt zu haben.

Wasser und Reiseproviant nicht vergessen
Selbst wenn Mutter oder Vater nur einen kurzen Weg erledigen wollen, sollten sie das Kind mitnehmen, unvorhergesehene Verzögerungen sind immer möglich. Außerdem sollten - für die Fahrt! - Getränke und Essen bereitstehen, die Klimaanlage eingeschaltet und das Kind nicht der prallen Sonne ausgesetzt sein.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.