05.04.2017 11:47 |

Full-HD-Display

P10 lite: Huawei zeigt sein neues "Volkshandy"

Der chinesische Mobilfunkriese Huawei hat die günstigere lite-Version seines Android-Flaggschiffs P10 enthüllt. Das Gerät bietet ein Full-HD-Display auf, kommt in vier verschiedenen Farben und richtet sich mit einem Preis von 330 Euro an preisbewusstere User.

Das P10 lite wird vom Achtkernchip Kirin 658 (4 x 2,1 + 4 x 1,7 GHz) der Huawei-Prozessortochter HiSilicon angetrieben und verfügt über drei Gigabyte Arbeitsspeicher. Intern stehen 32 Gigabyte Speicher zur Verfügung, über einen microSD-Kartenslot kann man bis zu 128 Gigabyte Kapazität nachrüsten.

Das Display des P10 lite bietet auf 5,2 Zoll Diagonale Full-HD-Auflösung. Die 12-Megapixel-Hauptkamera an der Rückseite kommt mit F/2.2-Blende und flottem Phase-Detection-Autofokus und soll auch im Zwielicht noch saubere Bilder liefern. Für Selfies gibt's eine 8-Megapixel-Kamera an der Front.

Der Akku des P10 lite hat eine Kapazität von 3000 Milliamperestunden und wird via microUSB geladen. Das Gerät funkt über LTE, Gigabit-WLAN und Bluetooth 4.1. Ein Fingerscanner zum Entsperren ist an der Geräterückseite vorhanden. Die Maße des P10 lite: 146,5 x 72 x 7,2 Millimeter. Beim Betriebssystem setzt Huawei auf Android 7 mit der hauseigenen EMUI-Benutzeroberfläche.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Wachablöse“
Coutinho! Hat Müller bei Bayern schon ausgedient?
Fußball International
2:1 würde reichen
LASK: Bitte das Gleiche in Brügge noch einmal!
Fußball National
Sport für Schwangere
Mit Babybauch durch die Weinberge
Gesund & Fit

Newsletter