04.08.2006 14:15 |

Zugriff verboten

Handy mit Fingerabdruck-Scanner

Wer SMS-Nachrichten und Telefonnummern nicht der Öffentlichkeit preisgeben möchte, der sollte einen Blick auf das PG 6200 des asiatischen Herstellers Pantech werfen: Das Mobiltelefon ist dank Fingerabdruck-Sensor vor unliebsamem Zugriff geschützt.

Ein kleiner Sensor an der Vorderseite des Handys scannt den Finger und vergleicht ihn mit dem zuvor gespeicherten Abdruck des Besitzers. Nur bei Deckungsgleichheit beider Abdrücken wird das Handy zum Gebrauch freigegeben.

Darüber hinaus ist das PG 6200 mit einer 2-Megapixel-Kamera samt digitalem vierfach Zoom, Selbstauslöser und Video-Funktion (MPEG4-Format) ausgestattet. Schnappschüsse können auf dem 1,9 Zoll großen Display bei einer Auflösung von 176 mal 220 Pixeln betrachtet werden. Ein weiteres, 1,2 Zoll großes Display befindet sich auf der Außenseite.

Das 92 Gramm schwere Triband-Handy verfügt zudem über Bluetooth. Der interne Speicher kann mit Micro-SD-Speicherkarten erweitert werden. Laut Hersteller liefert der Akku Saft für über drei Stunden dauernde Gespräche und hält bis zu 163 Stunden im Standby-Modus. Bislang ist das Handy nur in Asien und in Kürze auch in den USA erhältlich. Pläne über eine Einführung in Europa sind derzeit nicht bekannt.

 

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol