Mo, 18. Februar 2019
18.07.2006 14:21

Sommer-Tipps

So werden Strandfotos perfekt

Sonne, Sand und Schnappschuss. Diese drei Worte gehören im Zeitalter von Digicam und Fotohandy fest zusammen. Aber gerade am Strand in der prallen Sonne ist es nicht immer einfach, das perfekte Foto zu schießen. Damit du im Urlaub nicht zum Hitzkopf wirst, gibt’s hier zehn Tipps mit deren Hilfe du das ideale Sommerfoto knipsen wirst.

1. Die Sonne meiden wir…
Eine Faustregel der Fotografie ist es, nicht gegen das Sonnenlicht zu schießen. Achte darauf, dass du der Sonne immer den Rücken zudrehst und zur Mittagssonne, wenn überhaupt, von oben nach unten knipst.

2. Put the ISO down!
Die ISO-Zahl simuliert in deiner Digicam die Lichtempfindlichkeit von echtem Filmmaterial. Je höher der ISO-Faktor, desto lichtempfindlicher. Bei extrem heller Umgebung solltest du die ISO-Zahl von Hand auf die niedrigstmögliche einstellen, zum Beispiel ISO 100.

3. Sucher statt Monitor
Damit du weißt, was du fotografierst, solltest du – falls vorhanden – mit dem Sucher knipsen. Am LC-Display sind bei starker Sonneneinstrahlung ohnehin nur dunkle Schemen erkennbar. Außerdem spart der ausgeschaltete Kameramonitor Strom und die Kamera behält länger den Atem.

4. Wer blitzt, verliert!
Kein Scherz, sondern die pure Wahrheit. Wenn’s eh schon so hell ist, kannst du den Blitz getrost eingeklappt beziehungsweise deaktiviert lassen. Lass die Sonne dein Motiv in warmes Licht tauchen. Allerdings: Wenn du gegen die Sonne fotografieren musst, kann das Blitzlicht ein wertvoller Helfer sein. Damit lässt sich dem hellen Licht bis zu einem gewissen Grad entgegenwirken.

5. Gegenlichtblende oder Hand drüberhalten!
Bei Schnappschüssen bei hohem Sonnenstand können nervige Streulichtreflexionen auftreten, die man oft erst zuhause am PC oder nach der Ausarbeitung bemerkt. Wenn du bei deiner Digicam eine Gegenlichtblende – eine Art aufsteckbare Markise fürs Objektiv – mitgeliefert bekommen hast, benütze sie. Falls du keine zur Hand hast, kann es auch hilfreich sein, die Hand über die Kamera zu halten um etwaige Einstreuungen zu blockieren, so als würdest du selbst in die Sonne sehen.

6. Linse sauber halten
Die feuchte Meeresluft, der Sand; beide sind Gift für die Linse deiner Digicam. Oftmals sind solche Verschmutzungen durch den Sucher oder am Display aber nicht zu bemerken. Später, wenn du dir die Fotos ansiehst, könnten merkwürdige Flecken und Striche darauf abgebildet sein. Daher: Immer kontrollieren und das Objektiv nach einem intensiven Strandeinsatz reinigen.

7. Wasser ist nicht böse
Ein motivischer Tipp: Seine Digicam ins Wasser zu werfen ist allgemein zwar nicht sehr ratsam, ein kurzer, behutsamer Spaziergang durchs mehr oder weniger kühle Nass hat aber noch keinem geschadet. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt: Die Wasseroberfläche kann bisweilen ein Spiegel sein und Portraits sehen im vom Meer reflektierten Sonnenlicht auch ganz anders aus…

8. Schattenspiele
Was sich motivisch am Strand geradezu aufdrängt, ist das berühmte Schattenfoto. Bei tiefem Sonnenstand wirft Mensch und Strandgerät lang gezogene Schatten in den Sand. Gelingt die Aufnahme, ohne dass Kamera und Fotograf darauf zu sehen sind, ist sie oftmals ein Fall für den Bilderrahmen und das Wohnzimmer.

9. Tipp für den Sonnenuntergang
Wenn du einen romantischen Sonnenuntergang knipsen möchtest – für einen Meeresurlauber ist das ja fast schon obligat – gibt’s zwei wichtige Tricks. Erstens, den Blitz ausschalten und zweitens, einen Stativ-Ersatz finden. Weil es wohl ziemlich dunkel sein wird, braucht deine Digicam für den typischen Sonnenuntergang eine sehr lange Belichtungszeit. Mit freier Hand funktioniert das nicht mehr verwacklungsfrei. Stütz die Kamera am besten auf einer Ebenen Fläche, zum Beispiel der Armlehne eines Liegestuhls ab und benütze diese für die Aufnahme als Stativ-Ersatz. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du auch noch einen Zeitauslöser verwenden, um etwaigen Verwacklungen durch das Drücken des Auslösers zu entfliehen.

10. Immer lächeln!
...denn ein Urlaubsfoto ohne Lachen, ist wie ein Meer ohne Salz!

Aktuelle Schlagzeilen
Bewegendes Begräbnis
Hündin Nala wartet auf ihr totes Herrchen Sala
Fußball International
Im Überblick
ÖSV-Team für Seefeld mit 26 Aktiven
Nordische Ski-WM
„Wunschergebnis 1:1“
Hoeneß vor Liverpool: „Das wäre überheblich“
Video Fußball
Abflug ohne Star
Fünftes Baby ist da! Fehlt Ribery gegen Liverpool?
Fußball International
Seefeld als „Mekka“
Vor WM-Beginn: „Der nordische Sport lebt!“
Nordische Ski-WM
„Tradition & Moderne“
Eröffnungsfeier mit Prominenz, aber ohne Könige
Nordische Ski-WM
Ein echter Hingucker!
Vinyl-Looks erobern gerade die Modewelt
Video Lifestyle

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.