So, 23. September 2018

Tag des Ehrenamtes:

04.12.2015 16:46

Ein riesengroßes Dankeschön!

Sie sind rund um die Uhr, Tag und Nacht, und auch an Feiertagen einsatzbereit - Kärntens Freiwillige. Tausende von ihnen sind im Einsatz, um Leben zu retten, Wärme zu spenden oder einfach da, wenn es sonst niemand ist. Am 5. Dezember, ist der "Tag des Ehrenamtes".

Wir sagen danke! Alleine in Kärnten wurden seit dem Spätsommer rund 40.000 Flüchtlinge in den Transitquartieren versorgt, ganze 60 Mitarbeiter sind täglich in der Dullnighalle in Klagenfurt im Einsatz - unter ihnen etliche Freiwillige.

Aber ehrenamtliche Arbeit gibt es auch in vielen anderen Bereichen: Die Rettungshundestaffel des Samariterbundes muss oft mitten in der Nacht ausrücken. Auch am Heiligen Abend gibt es für die 24 Mitglieder und ihre vierbeinigen Begleiter keine Ausnahmen. Staffelkommandant Franz Blatnik macht das sehr stolz: "Die Arbeit ist nicht leicht, aber unsere Leute sind motiviert. Das rechne ich ihnen hoch an!"

Motiviert sind auch die tausenden ehrenamtlichen Mitarbeiter von den Wasser- und Bergrettungen bis hin zu den 399 Freiwilligen Feuerwehren in Kärnten.

Wichtig sind auch die ehrenamtlichen Mitarbeiter von Rotem Kreuz und der Caritas, die sich um jene Menschen kümmern, die niemanden mehr haben. Sie spenden vor allem Wärme und Geborgenheit.

Zum Glück müssen sich die Mitarbeiter auch um den ehrenamtlichen Nachwuchs keine Sorgen machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.