Do, 18. Oktober 2018

Pixel-Weltrekord

08.09.2015 09:49

Canon entwickelt CMOS-Sensor mit 250 Megapixeln

Das Pixel-Wettrüsten hat eine neue Dimension erreicht: Der japanische Kamerahersteller Canon hat die Entwicklung eines CMOS-Sensors mit sage und schreibe 250 Megapixeln bekannt gegeben. Es handle sich um die weltweit höchste Anzahl von Bildpunkten - 19.580 x 12.600 Pixel - für einen CMOS-Sensor, der kleiner als ein 35-mm-Vollformatsensor sei, so das Unternehmen in einer Mitteilung vom Montag.

Der neu entwickelte Sensor im sogenannten APS-H-Format (ca. 29,2 x 20,2 mm) sei in der Lage, ein in 18 Kilometer Entfernung vorbei fliegendes Flugzeug zu erfassen – wobei der seitlich am Rumpf angebrachte Schriftzug der Airline deutlich erkennbar sei, so Canon.

Videoaufnahmen mit dem 250-Megapixel-Bildsensor erreichten ein Auflösungsniveau, das etwa dem 125-fachen von Full-HD (1920 x 1080 Pixel) bzw. dem 30-fachen von 4K (3840 x 2160 Pixel) entspreche, so der Hersteller. Die außergewöhnlich hohe Auflösung ermögliche das Zuschneiden und Vergrößern von Videobildern, ohne dass dabei die Bildauflösung und Detailschärfe nachlasse, so Canon.

Den Japanern zufolge erzielt der neue Sensor trotz seiner außergewöhnlich hohen Pixelmenge eine extrem hohe Signalauslesegeschwindigkeit von 1,25 Milliarden Pixeln pro Sekunde. Dies sei durch Fortschritte bei der Miniaturisierung der Schaltkreise und eine verbesserte Signalverarbeitungstechnik möglich, hieß es. Dementsprechend ermögliche der Sensor auch den Dreh von ultrahoch aufgelöstem Video mit einer Geschwindigkeit von - immerhin - fünf Bildern pro Sekunde.

Zum Einsatz kommen soll der 250-Megapixel-Sensor laut Canon bei der Überwachung und Verbrechensprävention, bei ultra-hochauflösenden Messgeräten und anderen Industrieanlagen sowie im Bereich der Visualisierung.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.