Mi, 20. Februar 2019
25.06.2014 12:57

Vorsicht ist geboten

Diese Lebensmittel können tödlich sein

Kartoffelpüree mit viel Muskatnuss, Fisolen, Lakritze oder Stachelbeeren: Was vielen vielleicht das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt, kann ganz schön gefährlich werden. Denn wer diese und so manch andere Lebensmittel falsch zubereitet, lagert oder in großen Mengen verzehrt, riskiert lebensgefährliche Vergiftungen. Wir verraten, bei welchen Nahrungsmittel Vorsicht geboten ist.

Muskatnuss
Muskatnuss ist ein beliebtes Gewürz, zum Beispiel für Kartoffelpüree. Übertreibt man es jedoch mit dem Würzen, drohen drogenähnliche Nebenwirkungen: Es kann zu beschleunigtem Herzschlag, Blutdruckschwankungen, Halluzinationen, euphorischen Zuständen gefolgt von einem starken Schlafbedürfnis kommen. Aber nicht nur das: Auch die Gefahr von chronischen Organschäden, vor allem Leber und Niere, besteht. Und viel braucht es dafür nicht. Denn schon 15 Gramm Muskatnuss führen bei Erwachsenen zu schweren Vergiftungen, zwei Muskatnüsse sind für Kinder bereits tödlich.

Fisolen
Vorsicht ist auch bei Fisolen geboten. Die grünen Stangen sind gekocht reich an Vitaminen und Mineralstoffen, roh genossen rufen jedoch bereits fünf bis sechs Fisolen schwerste Vergiftungen hervor. Schuld daran sind die in den Fisolen enthaltenen Phasine, die zu einer Verklumpung der roten Blutzellen und einer Verstopfung der Blutgefäße führen. Zudem binden diese sich an die Darmschleimhaut und können somit im Magen-Darn-Trakt böse Schäden anrichten.

Lakritze
Naschkatzen aufgepasst! Wer das nächste Mal Heißhunger auf Lakritze verspürt, sollte diesen zügeln. Denn Lakritze wird im Verdauungstrakt gespalten und lässt Glycyrretinsäure entstehen. Dieser Wirkstoff lässt den Blutdruck steigen, weshalb vor allem Bluthochdruckpatienten auf übermäßigen Genuss von Lakritze verzichten sollten. Die Gefahr, einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden, steigt ebenso, wie ein Nierenversagen zu bekommen.

Konservendosen
Nahrungsmittel aus Konservendosen oder Einweckgläsern können absolut tödlich sein. Vor allem falsche Lagerung oder Verunreinigungen im Blech der Dose fördern die Bildung von giftigen Sporen in Lebensmitteln, die sich schnell vermehren und lebensgefährliche Substanzen bilden können. Schon ein Spritzer des Inhalts beim Öffnen der Dose oder des Einmachglases kann dann eine tödliche Atemlähmung verursachen.

Achten Sie daher stets darauf, Konservendosen und Einweckgläser dunkel und kühl zu lagern und überschreiten Sie zudem nicht das Ablaufdatum. Ausgebeulte Dosen sollten Sie sofort entsorgen, Marmeladengläser und Co. vor der Wiederverwendung sorgfältig reinigen.

Stachelbeeren
Die kleine grüne Beere hat es in sich. Denn so gut die Stachelbeere als Marmelade schmeckt, grüne, unreife Beeren sollten Sie sie nicht unbedingt kosten. Die Frucht enthält nämlich Glyoxylsäure und beim Verzehr vieler unreifer Beeren entsteht daraus Oxalsäure. Diese kann Krämpfe und Herzlähmung hervorrufen und sogar zum Tod führen.

Bittermandeln
Bittermandeln sollten Sie niemals roh essen, denn sie sind absolut tödlich. Im Magen begünstigt die rohe Nuss die Bildung von hochgiftiger Blausäure, die verschiedene neurologische und motorische Störungen hervorruft. Fünf bis zehn Bittermandeln sind für Kinder tödlich, bei Erwachsenen verursachen ca. 50 Mandeln eine Vergiftung mit Todesfolge.

Vorsicht ist auch bei Bittermandelöl geboten! Die Cyanogene liegen hier in konzentrierter Form vor, weshalb schon zehn Tropfen bei Kindern zum Tod führen können. Stellen Sie Bittermandelöl deshalb nie selbst her. Bei der industriellen Herstellung des Öls zum Backen wird die Blausäure entfernt. Süßmandeln hingegen sind zum Knabbern und Backen unbedenklich.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Champions League
Nullnummer! Lyon ertrotzt 0:0 gegen Barcelona
Fußball International
Champions League
Liverpool-Furioso bleibt aus, Bayern „gewinnt“ 0:0
Fußball International
Lkw-Sicherheitsgipfel
Abbiegeassistenten: So begründet Hofer das Nein
Österreich
Schrecknachricht
Herzprobleme! Khedira fällt bei Juventus lange aus
Fußball International
Stärkste Vespa ever
Vespa GTS 300: Bestseller mit Espresso-Zuschlag
Video Show Auto
Der „Krone“-Experte
Goldberger: „Wir werden diese WM rocken!“
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.