Sa, 23. Juni 2018

Handy-Strahlung

20.12.2005 08:54

So viel Strahlung setzt dein Handy frei

Gerade zu Weihnachten dürften wieder viele Kinder und Jugendliche ein Mobiltelefon geschenkt bekommen – und obwohl nach wie vor keine Beweise vorliegen, dass Handys die Gesundheit schädigen, so sollten die Jüngsten nicht mehr als unbedingt notwendig den Strahlen ausgesetzt werden. Zu diesem Zweck veröffentlicht das deutsche Bundesamt für Strahlenschutz eine Liste mit Strahlenwerten aktueller Handy-Modelle, die dir verrät, wie viel Strahlung dein Handy aussendet.

Auch in diesem Jahr steht bei vielen Menschen ein neues Handy ganz oben auf dem Wunschzettel – inzwischen immer häufiger schon bei Kindern. Arthur Junkert, Sprecher des deutschen Bundesamts für Strahlenschutz, rät: "Achten Sie auf einen niedrigen Strahlungswert (SAR-Wert) des Handys, wenn Sie diesen Weihnachtswunsch erfüllen möchten. Denn je höher der SAR-Wert ist, desto mehr Strahlungsleistung wird beim Telefonieren im Kopf absorbiert. Gerade Kinder und Jugendliche sollten vor zu viel Strahlung geschützt werden – und die strahlungsarmen Handys funktionieren genauso gut."

Bei Mobiltelefonen ausschlaggebend ist der so genannte SAR-Wert, der Wert der sepzifischen Absorptionsrate. Je niedriger der SAR-Wert, desto weniger Strahlung wird beim Telefonieren vom Kopf aufgenommen. Handys mit einem Wert von höchstens 0,6 Watt pro Kilogramm, gelten als besonders strahlungsarm. Zur Beruhigung kann gesagt werden: Der höchstzulässige Grenzwert von zwei Watt pro Kilogramm Körpergewicht wird von allen auf dem Markt befindlichen Handys deutlich unterschritten.

Dank der umfangreichen Liste (siehe Linkbox) des Bundesamts für Strahlungsschutz kann nun jeder selbst überprüfen, wie viel Strahlung sein Handy freisetzt. Und wer sich rechtzeitig zum Fest ein neues Mobiltelefon gönnen möchte, der kann anhand der Liste die besonders strahlungsarmen Modelle ausfindig machen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.