So, 19. August 2018

Erstmals gefilmt

14.01.2014 10:55

Afrikanischer Tigerfisch fängt Schwalben im Flug

Biologen aus Südafrika haben jetzt erstmals gefilmt, wie ein Süßwasserfisch aus dem Wasser springt und einen fliegenden Vogel erbeutet. Schon seit Jahrzehnten hätten Einheimische immer wieder vom ungewöhnlichen Jagdverhalten des afrikanischen Tigerfisches berichtet, man habe den Erzählungen aber bis dato wenig Beachtung geschenkt, schreiben die Forscher im Journal "Nature".

Gelungen sind die sensationellen Aufnahmen Biologen der North-West University in Potchefstroom an einem See im Mapungubwe-Nationalpark im Norden Südafrikas, der seit 2003 zum UNESCO-Welterbe gehört. In dem Gewässer an der Grenze zu Botswana und Simbabwe hatten die Forscher das Revierverhalten der Tigerfische studiert. Ihren Angaben zufolge wird mit den Aufnahmen (siehe Video) erstmals dokumentiert, wie ein Süßwasserfisch einen Vogel - eine Rauchschwalbe - im Flug fängt.

"Die ganze Aktion passierte so unglaublich schnell, dass wir alle erst einmal eine Weile brauchten, bevor wir überhaupt verstanden, was wir gesehen hatten", zitiert "Nature" den Chef der Unit for Environmental Sciences and Management an der North-West University, Nico Smit. "Dann war unsere Reaktion aber große Begeisterung, weil wir realisierten, dass wir Zeugen eines wirklich außergewöhnlichen und einzigartigen Vorgangs waren", ergänzte der Forscher.

Einheimischen Jahrzehnte nicht geglaubt
Dass die Art tatsächlich Vögel jage, die knapp über die Wasseroberfläche fliegen, hatten die Biologen nicht geglaubt, obwohl seit den 1940er-Jahren Einheimische immer wieder davon berichtet hatten. Mehr als 20 erfolgreiche Angriffe von Tigerfischen auf Schwalben konnten die Forscher schließlich beobachten.

Der Tigerfisch, der auch als Tigersalmler oder Gestreifter Wasserhund bezeichnet wird, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Afrikanischen Salmler. Männliche Tiere können eine Länge von bis zu eineinhalb Metern erreichen und bis zu 45 Kilogramm schwer werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.