Sa, 18. August 2018

Im Gulli versenkt?

30.12.2011 11:07

Auch Russell Brand hat seinen Glitzer-Ehering abgelegt

Katy Perry und Russell Brand ist das Lachen vergangen. Die Ehepartner haben ihre Ringe Medienberichten zufolge nach einem massiven Streit vor Weihnachten abgelegt. Ob die Beziehung noch eine Chance hat oder ob die Eheringe schon im Gulli versenkt sind, wird man vermutlich demnächst erfahren.

Schon seit Tagen brodeln Gerüchte, dass das hitzköpfige Traumpaar derzeit so sauer auf den jeweils anderen ist, dass es nicht mehr miteinander spricht.

Die Weihnachtsfeiertage haben die Sängerin und der Komiker Tausende Flugmeilen voneinander entfernt verbracht. Während Katy mit ihrer Familie und Freunden auf Hawaii im Wasser planschte, ließ sich Russell mit einem Kumpel in einem Pub in Cornwall volllaufen.

Seither herrscht Funkstille, und beide setzen deutliche Zeichen des Ärgers. Nach Katy Perry, die auf Hawaii ohne Ehering gesehen wurde, hat nun auch Russell Brand seinen auffällig glitzernden Diamant-Ehering vom Finger gezogen. Fans erkannten den 36-Jährigen in London auf einer Einkaufsstraße, wo er ohne Ehering durch die Shops spazierte.

Ein Bekannter des Ehepaares erzählte laut der Zeitung "Daily Mail", dass derzeit von Trennung aber noch keine Rede sein könne. "Sie haben sich noch nicht getrennt, aber es steht nicht gut. Die Streitereien werden immer schlimmer."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.