Alle beisammen

Tuningtreffen wurde für Polizei zum „Buffet“

Chronik
25.06.2023 19:00

Es ist angerichtet! Für die Polizei und die Bezirksbehörde war das Tuningtreffen in Gaflenz wie ein Buffet. Man musste sich nur bedienen und ein paar „Happen“ blieben hängen. Eigentlich sogar viele, es gab eine wahre Anzeigenflut und viele Einnahmen für die Staatskasse.

Die „Turbolympics 2023“ am Samstag auf der Forsteralm waren ausverkauft, sowohl die Fahrer-, als auch die Besuchertickets waren weg. Die Landesverkehrsabteilung kam ohne Ticket, baute die Überprüfstelle in Gaflenz auf und wartete auf die daherkommenden Pkw.

Von den 315 kontrollierten Fahrzeugen wurden 42 einer sofortigen technischen Überprüfung unterzogen, wobei bei 18 schwere technische Mängel mit Gefahr im Verzug festgestellt wurden. Diese Pkw wurden sofort stillgelegt, die Kennzeichen abgenommen. Weitere 150 Anzeigen wegen technischer Mängel kommen noch dazu, macht 168 Anzeigen. Kleinere Übertretungen wurden mit Organmandaten erledigt - 67 Lenker zahlten.

587 Raser erwischt
Zusätzlich hatten die Polizisten auch noch die Radarpistole im Gepäck und „blitzten“. Von 7397 gemessenen Fahrzeugen hielten sich 587 nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeitsbeschränkung, weshalb sie ebenso zur Anzeige gebracht wurden.

„Die Ergebnisse unserer laufenden Schwerpunktkontrollen zeigen uns immer wieder, wie richtig und notwendig diese Arbeit ist. Es gibt keine Entschuldigung dafür, illegale Straßenrennen durchzuführen und sein Auto als Bedrohung und Gefahrenpotential gegen andere Verkehrsteilnehmer einzusetzen", kommentiert Landesrat für Infrastruktur Günther Steinkellner (FP) die Schwerpunktaktion.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele