Fr, 17. August 2018

Golfball im All

02.12.2011 13:56

NASA-Video zeigt Asteroiden Vesta erstmals in 3D

Die US-Weltraumbehörde NASA hat zum ersten Mal ein 3D-Video des Asteroiden Vesta im Internet veröffentlicht, das den Gesteinsbrocken - Rot-Blau-Brille vorausgesetzt - zum Greifen nah erscheinen lässt. Erstellt hat den rund 100 Sekunden langen Film ein Deutscher: der Planetenforscher Ralf Jaumann vom Deutschen Luft- und Raumfahrtzentrum.

"Wer wissen will, wie es ist, eine neue Welt wie Vesta zu erforschen, der hat mit diesem Video die Chance, es selbst zu erfahren", sagte Jaumann. Vesta umkreist die Sonne in 380 Millionen Kilometer Entfernung im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Mit einer Rot-Blau-Brille betrachtet, zeigt der Film den Gesteinsbrocken in der Totale sowie Nahaufnahmen seiner mit Kratern übersäten Oberfläche.

Geheimnisvoller "Schneemann"
Schließlich geht es dicht hinunter zum sogenannten Snowman-Krater - drei kreisrunden Einschlägen, die sich wie die Schneekugeln eines Schneemannes aufeinander reihen. Zwischen fünf und zehn Kilometer tief sind die Einschlagkrater, in die der Betrachter des 3D-Films blickt. Der kleinste Krater ist dabei der älteste Einschlag, der größte mit einem Durchmesser von 50 Kilometer der jüngste. Erkennbar ist dies an den Überschneidungen der einzelnen kreisrunden Einbuchtungen. Höhepunkt des Überflugs ist ein gewaltiger Berg am Südpol von Vesta, der mit etwa 25.000 Metern knapp dreimal so hoch wie der Mount Everest ist.

Bilder aus deutscher Stereo-Kamera
Die Aufnahmen stammen von der Sonde "Dawn", bei der eine Stereo-Kamera an Bord ist. In etwa 2.700 Kilometern Höhe umkreist "Dawn" den Asteroiden, der rund 530 Kilometer Durchmesser hat und etwas jünger als 4,4 Milliarden Jahre alt sein dürfte.

Die Mission startete im September 2007, knapp vier Jahre später erreichte "Dawn" nach einer 2,7 Milliarden Kilometer langen Reise am 15. Juli 2011 Vesta. Derzeit schraubt sich "Dawn" bis auf 210 Kilometer an Vestas Oberfläche heran. Nächsten Juli fliegt die Sonde dann weiter zum größten bekannten Asteroiden Ceres, den sie 2015 erreichen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nach Supercup-Triumph
Seitenhieb! Griezmann macht sich über Ramos lustig
Fußball International
Kultiger Werbespot
Chuck Norris verleiht Toyota-Pick-up Superkräfte
Video Show Auto
Kein Einsatz
Alaba verletzt: ÖFB-Kicker fehlt Bayern im Pokal
Fußball International
Claudio Marchisio
Nach 25 Jahren geht der Turiner Publikumsliebling!
Fußball International
Model im Glück
Ein Baby mit Tom? Das sagt Heidi Klum!
Stars & Society
Spanien-Italien-Start
Nach der Fiesta bläst Ronaldo zur Festa!
Fußball International
„Großartig gespielt“
Last-Minute-Drama: LASK beeindruckte Europameister
Fußball International
Heck von Mine versenkt
US-Schiffswrack aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden
Video Wissen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.