Krone Plus Logo

„Brunnen-Affäre“

Freispruch könnte Steuerzahler Millionen kosten

Wien
17.06.2023 06:00

Fördergeld-Missbrauch in Wiener Kindergärten: Einer von diversen echten und vermeintlichen Skandalen ist nun vom Tisch. Der Betreiber verglich sich mit der Stadt Wien und wurde vor dem Strafgericht freigesprochen. Warum das Urteil die Republik, also den Steuerzahler, viel Geld kosten könnte.

Blenden wir ins Jahr 2016 zurück. Nachdem Wien den raschen Ausbau von Kindergartenplätzen angekündigt hatte, versuchten Glücksritter am gut gefüllten Fördertopf des Rathauses mitzunaschen. Der Verein „Edu & Fun“ geriet wegen besonderer Dreistigkeit in die Schlagzeilen. Obmann Dr. Hassan M. wollte sich demnach mit Steuergeld einen Marmorbrunnen, -kamin und eine Bibliothek finanzieren lassen.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele