Rest in Peace, Ma‘am

Queen Elizabeth in Windsor feierlich verabschiedet

Adabei
19.09.2022 18:19

Das britische Königreich nahm am heutigen Montag Abschied von Queen Elizabeth II. - nach genau 25.696 Tagen am Thron wurde die Monarchin am Montag beigesetzt. Finden Sie hier alle News zur Trauerfeier in der Westminster Abbey im krone.at-Liveticker zum Nachlesen.

Das Wichtigste in aller Kürze: 

  • Der Leichenwagen mit dem Sarg der gestorbenen britischen Königin Elizabeth II. ist auf Schloss Windsor eingetroffen. Auf der finalen Etappe ihrer letzten Reise gaben der Queen noch einmal Hunderte Militärangehörige und Würdenträger das Geleit, als sich der Leichenwagen langsam auf das Schloss zubewegte. In einem Aussegnungsgottesdienst wurde der Queen die allerletzte Ehre erwiesen. 

  • König Charles III. hat eine handgeschriebene Postkarte auf den Sarg der verstorbenen Königin gelegt. Darauf steht: „In liebevoller und hingebungsvoller Erinnerung. Charles R.“
  • Der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, erklärte in seiner Predigt, Elizabeth habe zu ihrem 21. Geburtstag geschworen, ihr ganzes Leben dem Dienst an der Nation zu widmen. Selten wurde ein solches Versprechen so gut gehalten", ist er überzeugt.
  • Für die britische Polizei ist das Staatsbegräbnis von Queen Elizabeth II. nach eigenen Angaben der größte Einsatz ihrer Geschichte. Nichts sei mit der enorm komplexen Aufgabe zu vergleichen, so die Londoner Metropolitan Police.
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele