20.07.2022 20:39 |

Haft und Therapie

Polizistensohn (17) verkaufte Kinderpornos

Wegen Besitzes und Weitergabe von Kinderpornographie musste sich am Mittwoch ein Teenager vor dem Landesgericht Eisenstadt verantworten. Brisant: Er ist der Sohn eines Polizisten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nicht schlecht staunte ein Polizist, als seine eigenen Kollegen mit einem Hausdurchsuchungsbefehl vor der Tür seines Hauses standen. Der schwere Verdacht gegen den Beamten: Besitz von Kinderpornos. Die Ermittler beschlagnahmten deshalb das Handy sowie den PC des Mannes (die Verträge liefen alle auf ihn), doch schon bald stellte sich heraus, dass der Sohn des Ordnungshüters der Übeltäter war. Die Ermittlungen gegen den Polizisten wurden folglich eingestellt.

Mehr als 300 Dateien sichergestellt
Der 17-jährige Sprössling des Mannes - der Bursch maturierte kürzlich an einem mittelburgenländischen Gymnasium - hatte dafür nicht weniger als 300 Fotos und 17 Videos mit kinderpornographischem Inhalt von einschlägigen Seiten aus dem Internet heruntergeladen und die Dateien teilweise auch weiterverkauft. Woher er das Geld für den Kauf des Materials hatte - es waren nach „Krone“-Informationen fast 1000 Euro - blieb im Prozess allerdings unaufgeklärt. „Mein Mandant wird sich geständig verantworten“, erklärte Verteidigerin Ina-Christin Stiglitz zum Prozessauftakt.

Angebliches Motiv: „Schüchternheit“
Jedenfalls zeigte sich der Teenager bei seiner Verhandlung in Eisenstadt tatsächlich geständig, gleichzeitig aber auch sehr wortkarg, ehe die Richterin die Öffentlichkeit von dem Verfahren ausschloss. Die Rechtfertigung des Teenagers: Er sei so schüchtern, habe deshalb keine Freundin finden können. Corona habe es ihm noch schwerer gemacht, Kontakte zum anderen Geschlecht zu knüpfen. Daher habe er es über Online-Partnerbörsen versucht und sei dabei halt irgendwie „abgedriftet“. Das nicht rechtskräftige Urteil: drei Monate Haft auf Bewährung und die Weisung, sich einer psychologischen Beratung zu unterziehen.

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 16. August 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
21° / 32°
heiter
17° / 30°
heiter
19° / 32°
wolkig
21° / 32°
heiter
20° / 31°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)