15.07.2022 10:30 |

Zugeständnisse an EU

Amazon will Verkäufer-Daten nicht mehr auswerten

Amazon macht im Kartellstreit mit der EU Zugeständnisse. Der weltweit größte Online-Händler habe angeboten, Daten der Verkäufer nicht für sein eigenes Einzelhandelsgeschäft zu verwenden, teilte die EU-Regulierungsbehörde am Donnerstag mit. Amazon habe zudem zugestanden, Verkäufer bei der Rangfolge ihrer Angebote für die „Buy Box“ auf seiner Website, die den Großteil seiner Verkäufe generiert, gleichzubehandeln.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die EU-Kommission hatte das Verfahren gegen Amazon 2020 eröffnet. Sie wirft dem Online-Riesen vor, seine Größe und Marktmacht zu missbrauchen, um eigene Produkte zu begünstigen und sich gegenüber Konkurrenten einen Vorteil zu verschaffen, die auf der Amazon-Plattform ebenfalls aktiv sind.

So sollen Mitarbeiter des Online-Händlers etwa auf Verkaufsdaten von unabhängigen Marktplatz-Verkäufern zugegriffen haben, um das Unternehmen bei der Entwicklung konkurrierender Produkte unter der Eigenmarke Marke „AmazonBasics“ zu unterstützen.

Amazon bestreitet Vorwürfe
Amazon selbst hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen: „Wie andere Einzelhändler schauen wir uns Verkaufs- und Geschäftsdaten an, um unseren Kunden die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Wir verbieten unseren Mitarbeitern jedoch strengstens, nicht-öffentliche, verkaufsspezifische Daten zu verwenden, um zu bestimmen, welche Eigenmarkenprodukte auf den Markt gebracht werden sollen.“

Der EU-Kommission zufolge haben Amazon-Wettbewerber nun bis 9. September Zeit, um Feedback zu den Vorschlägen zu geben. Danach werde sie entscheiden, ob sie die Angebote annimmt und ihre Untersuchung beendet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol