01.01.2022 10:30 |

„Krone“-Kommentar

Bitte Ruhe

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Jetzt liegt es hinter uns, das alte Jahr. Endlich, denn es war ein Jahr voller Unruhe und Sorge. Ein schwieriges Jahr. „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“ So beschrieb Hermann Hesse den Neubeginn, der auch Neujahr stets begleitet. Mit Bilanzen und Vorsätzen, mit Wünschen und Hoffnungen.

Ein Freund hat erzählt, dass er dieses Jahr statt Vorsätzen das Gegenteil notiert habe, nämlich was er im neuen Jahr nicht mehr will. Ganz oben auf seiner Liste steht: Dem Virus durch Gedanken und Worte keine zusätzliche Energie mehr zu geben. Es nicht mächtiger werden zu lassen, als es ist.
Was nützt es, täglich die Infektionszahlen zu studieren? Sich über das Regelchaos zu ärgern? Vor der Heftigkeit der Omikron-Welle zu erschaudern?

Seit fast zwei Jahren bestimmt die Pandemie nun unseren Alltag. Wäre ein bisschen innere Ruhe jetzt nicht schön? Ein leises Dankeschön an die Heldinnen und Helden auf den Intensivstationen. Ein Gebet oder ein Gedanke für die Verstorbenen und Hinterbliebenen.

Der Bundespräsident sagt, er habe die Hoffnung aufgegeben, dass dieses Virus gänzlich verschwinde, „aber ich wünsche mir, dass wir es weiter unter Kontrolle bringen, dass es unseren Alltag nur noch unwesentlich bestimmt.“ Neben dem Impfen beschützen uns Händewaschen, Abstandhalten, Maskentragen auch 2022. Aber ständig an die Bedrohung, die Ansteckung, den nächsten Lockdown zu denken, hilft uns nicht, wieder unbeschwerter zu leben.

Conny Bischofberger
Conny Bischofberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 20. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)