31.12.2021 19:49 |

„Wird gut ausgehen“

Schönborn sieht Gründe für Zuversicht und Hoffnung

Trotz der noch nicht überwundenen Corona-Pandemie gebe es gute Gründe, mit Zuversicht und Hoffnung in das Neue Jahr zu gehen. Diese Überzeugung hat der römisch-katholische Erzbischof von Wien, Kardinal Christoph Schönborn, in das Zentrum seiner Silvesteransprache gestellt. Dabei unterstrich er sein begründetes Vertrauen in die Natur, die Wissenschaft und die Güte der Menschen: „Gott sagt zu dieser Welt Ja und gibt uns die Garantie, dass es letztlich gut ausgehen wird."

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Als ersten Grund der Zuversicht nannte der Kardinal laut Kathpress das Vertrauen in die Natur, die nicht vom Menschen geschaffen, sondern ihm anvertraut sei. Unter Bezugnahme auf seine Krebs-Operation und den doppelten Lungeninfarkt vor zwei Jahren sagte er: „Ich spüre, wie die Gesundheit wieder in den Leib zurückgekommen ist - etwas Wunderbares. Das hat die Natur gemacht.“ Die Medizin könne es unterstützen, aber sie könne es nicht leisten. Und im Blick auf die Pandemie folgerte er: „Auch eine Impfung macht nicht gesund, sondern stärkt die Natur, das Immunsystem.“

„Lob auf die Wissenschaft“
In diesem Zusammenhang sprach der Kardinal ein ausdrückliches „Lob auf die Wissenschaft“ und speziell auf die medizinische Forschung aus. Gott habe dem Menschen Vernunft und Verstand gegeben, um sie zu nützen. Dies zeichne die Wissenschaft aus, „und sie tut es im Großen und Ganzen für unser Wohl“, hielt der Erzbischof fest.

Großes Vertrauen in Güte
Schließlich habe er „ein großes Vertrauen in die Güte der Menschen“, trotz ihrer Schwächen und Fehler, so Schönborn, der Beispiele gelebter Güte nannte: Menschen in Pflegeberufen, Ärzte, Familien, die ihre Kranken und Alten zu Hause pflegen und die vielen Formen der Hilfsbereitschaft und einer gut getanen Arbeit. „Die Güte ist stärker als alles Böse, das es in der Welt gibt“, zeigte sich der Kardinal überzeugt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 24. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)