28.12.2021 10:45 |

Mehrere Festnahmen

Drogen im Wert von 123.000 Euro geschmuggelt

Diverse Drogen im Gesamtwert von rund 123.000 Euro soll ein 24 Jahre alter Klagenfurter mit der Hilfe mehrerer Komplizen von Slowenien nach Kärnten geschmuggelt und hier verkauft haben. Die Polizei, die bereits seit Monaten intensiv ermittelt, schaffte nun einen weiteren Erfolg: Ein Mitdealer des 24-Jährigen wurde rechtskräftig verurteilt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dieser Fall ist kompliziert: Seit Monaten laufen die Ermittlungen der Kärntner Polizei, nun gibt es weitere Neuigkeiten. Schon im August 2021 wurde ein 27-jähriger Klagenfurter festgenommen, der diverse Suchtmittel geschmuggelt und gedealt hatte. Der Mann wurde inzwischen rechtskräftig verurteilt. Zuerst gingen die Ermittler davon aus, dass er der Kopf der Drogenbande sei - nun hat sich aber herausgestellt, dass der Mann lediglich mithalf: Der eigentliche Drahtzieher - ein 24-jähriger Klagenfurter - wurde nun in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. Er wird verdächtigt, gleich mehrere Drogen nach Kärnten eingeschleust zu haben:

  • 1600 Gramm Heroin
  • 80 Gramm Kokain
  • 320 Gramm Cannabis

Straßenverkaufswert: 123.000 Euro
Die geschmuggelten Drogen belaufen sich auf einen Straßenverkaufswert von insgesamt 123.000 Euro. Der 24-Jährige dürfte die Suchtmittel über verschiedene Grenzübergänge von Slowenien nach Ferlach und Klagenfurt geschmuggelt haben. Dort verkaufte er die Ware an mindestens 14 Abnehmer - sie sind der Polizei namentlich bekannt. Aus dem Verkauf der Drogen lukrierte der Dealer mehrere zehntausend Euro Gewinn.

Zweitdealer verkaufte Drogen in Wohnung
Unterstützung bekam der 24-Jährige von einem 27 Jahre alten Deutschen, der in Ferlach wohnt - im Zeitraum von März bis Juni dieses Jahres stellte er seine Wohnung als sogenannte „Bunkerwohnung“ zur Verfügung. Außerdem verkaufte auch er einen Teil der Suchtmittel. Insgesamt konnte ihm der Verkauf von 950 Gramm Heroin und 80 Gramm Cannabis nachgewiesen werden - den daraus lukrierten Gewinn übergab er dem 24-Jährigen.

Mehrere Komplizen
Damit nicht genug: Auch ein weiterer 27-jähriger Mann ist in den Fall verwickelt. Der Klagenfurter - er wurde bereits im August 2021 festgenommen - wurde inzwischen vom Landesgericht Klagenfurt rechtskräftig verurteilt. Er unterstützte den 24-jährigen Drahtzieher mit Transporten von Heroin, Kokain, Cannabis und suchtmittelhaltigen Medikamenten. Ein 26-jähriger Bosnier half dabei. Die Männer transportierten die Drogen in zwei Möbeltresoren mit einem Pkw zwischen mehreren Wohnungen hin und her.

Im Zuge der Ermittlungen stellte die Polizei diverse Suchtmittel sicher:

  • 380 Gramm Heroin
  • 50 Gramm Kokain
  • 20 Gramm Cannabis
  • zahlreiche suchtgifthältige Medikamente
  • rund 2000 Euro in Form von Bargeld und Kryptowährungen

Der 24-Jährige wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert, der 27-Jährige und der 26-Jährige werden angezeigt.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol