21.12.2021 06:01 |

Bestellungen einsehbar

Online-Sexshop Amorelie warnt Kunden vor Datenleck

Wer in einem Online-Sexshop einkauft, hat ein Interesse daran, dass Dritte seine Bestellvorlieben nicht einsehen können. Beim Erotikhändler Amorelie musste man die Kunden nun allerdings warnen, dass genau dies möglich gewesen sein könnte. Über eine bereits geschlossene Sicherheitslücke waren Kundendaten samt Bestellungen einsehbar.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wie das IT-Portal Golem.de berichtet, informiert Amorelie Kunden auf der Unternehmens-Website über das mögliche Datenleck. Betroffen seien alle zwischen 2013 und Mai 2020 registrierten Kunden. Bei ihnen sei über eine Sicherheitslücke der Zugriff auf Personendaten wie Namen und E-Mail-Adressen sowie Bestelldetails möglich gewesen, räumt der Händler ein.

Bisher kein unberechtigter Zugriff nachgewiesen
Amorelie betont, dass kein unberechtigter Zugriff nachgewiesen werden konnte und Kreditkarten- oder Bankdaten nicht betroffen gewesen seien. Von dem Leck habe man am 22. November erfahren und es binnen weniger Minuten geschlossen. Anhaltspunkte für einen Zugriff auf die Daten habe man nicht, ausschließen kann man ihn aber auch nicht.

Zitat Icon

Sollte sich herausstellen, dass auf die Daten missbräuchlich zugegriffen wurde, werden wir zusammen mit den Behörden alles tun, um weiteren möglichen Missbrauch zu unterbinden.

Amorelie-Stellungnahme

Momentan bestehe für Kunden „kein Anlass zur Sorge“, heißt es in der Warnung auf der Website. „Sollte sich herausstellen, dass auf die Daten missbräuchlich zugegriffen wurde, werden wir zusammen mit den Behörden alles tun, um weiteren möglichen Missbrauch zu unterbinden.“ Amorelie bedauere den Vorfall zutiefst.

Sexspielzeuge, wie sie Amorelie verkauft, können nicht nur durch Datenlecks beim Einkauf zum IT-Sicherheitsrisiko werden. In der Vergangenheit - krone.at berichtete - gelang es Sicherheitsforschern mehrmals, vernetztes Erwachsenenspielzeug mit Bluetooth-Fernsteuerung zu kapern.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol