Marktamt kontrollierte

Versicherungen: Jeder 4. Betrieb ohne Fortbildung

70 Wiener Versicherungsvermittler wurden im Zuge eines Schwerpunkts vom Marktamt kontrolliert. 20 von ihnen nahmen es mit der Pflicht zur Fortbildung nicht ganz so genau. 

Überprüft wurde die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen beim Konsumentenschutz. Hintergrund des Schwerpunktes: Im Vorjahr kam es zu zahlreichen Beanstandungen aufgrund der Gewerbeordnung in der Versicherungsbranche. Konkret ging es um die vorgeschriebene Verpflichtung zur Fortbildung. Damals wurden 70 Versicherungsunternehmen überprüft und danach 19 Anzeigen erhoben.

Sehr sensible Branche
Heuer war das Ergebnis ähnlich: 20 von 70 Unternehmen haben die gesetzliche Pflicht zur Fortbildung nicht erfüllt - in Summe mehr als jeder vierte Betrieb. Laut dem Marktamt ist die Überprüfung der Vorschriften deshalb so wichtig, weil es sich um eine sehr sensible Branche handelt, bei der es um langfristige Investments der Wiener geht.

Agenten und Makler haben verschiedene Pflichten: Sie müssen laufend Fortbildungen absolvieren, Protokolle bei Beratungsgesprächen führen und prüfen, ob das vorgeschlagene Produkt sowohl dem Wunsch als auch der finanziellen Leistungsfähigkeit der Interessenten entspricht. 

Zitat Icon

Versicherungsvermittlungen, die sich nicht an die Weiterbildungspflicht halten, werden von uns sehr genau überprüft, um mögliche finanzielle Schäden von den Wiener Konsumenten abzuwenden.

Marktamtsdirektor Andreas Kutheil

86.000 Kontrollen
Überprüfungen der Gewerbeordnung zählen neben den Lebensmittelkontrollen und der Abhaltung der Wiener Märkte zu den zentralen Aufgaben des Wiener Marktamtes Wien. Jedes Jahr werden insgesamt rund 86.000 Kontrollen durchgeführt.

Philipp Wagner
Philipp Wagner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)