08.11.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Politik wie früher einmal

Am 26. September 1987, Sebastian Kurz war gerade elf Monate alt, moderierte Thomas Gottschalk erstmals „Wetten, dass ..?“.

34 Jahre später, am vergangenen Samstag, feierte Gottschalk sein Comeback im Fernsehen und rief Gefühle an alte Zeiten wach, die wir als besser in Erinnerung haben, als sie waren.

Unterdessen soll, so war am Wochenende zu hören, auch Sebastian Kurz an seiner baldigen Rückkehr auf die Bühne arbeiten. „Der lange Abschied von Österreichs Ex-Kanzler“, wie der „Spiegel“ schreibt, könnte sich also noch hinziehen.

Kurz steht im Gegensatz zu Gottschalk für die neue Zeit, die kürzer ausfiel, als es der Doppel-Ex-Kanzler gedacht hatte. Gottschalk war nette Unterhaltung für die ganze, große Familie, politisch immer ein bisschen unkorrekt, aber von der harmlosen Sorte.

Bei Kurz verhielt es sich nach derzeitigem Wissensstand eher umgekehrt. Aber das sollen die Gerichte klären. Wichtiger ist es jetzt, die Versäumnisse in der Bekämpfung der Pandemie zu beheben. Da übte man sich zur Optimierung der Stimmungslage zu lange in selbstverliebter Realitätsverachtung.

Wenn Türkis-Grün es schaffen sollte, sich aus dem Showmodus in die Wirklichkeit zu katapultieren, könnten Land und Koalition die Kurve kratzen: mit langweiliger Sachpolitik wie früher einmal. Und sollte der von der ÖVP eingesetzte Nachfolger an der Regierungsspitze sein Team auch noch nach professionellen Maßstäben umbauen, ließe sich nicht alles, aber einiges retten.

Claus Pándi
Claus Pándi
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)