10.10.2021 11:09 |

Migration & Co

Edtstadler bis zuletzt auf EU-Mission

Es herrschte etwas Verwunderung, als die „Kurz-Bombe“ in die Luft ging, die Türkisen ins Straucheln gerieten - und sie sagte: „Ich habe einen Auftrag, den führe ich aus.“ Bundesministerin Karoline Edtstadler setzte sich Freitagfrüh in den Flieger und hob Richtung Athen ab - zu zweitägigen Arbeitsgesprächen mit griechischen Amtskollegen.

Es ging um den noch stärkeren Schutz der EU-Außengrenzen, die stockende EU-Erweiterung, was den Westbalkan betrifft, Migration und Integration.

Arbeitsgespräche gab es mit Vize-Außenminister Miltiadis Varvitsiotis, Zivilschutzminister Christos Stylianides und Migrations-Vizeministerin Sofia Voultepsi – man schwor sich auf einen gemeinsamen österreichisch-griechischen Weg auf vielen Ebenen ein.

Offen bleibt die Frage, ob Edtstadler dieses Versprechen nun noch einlösen wird können ...

Sandra Ramsauer
Sandra Ramsauer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)