25.09.2021 13:03 |

Aki Mörtl im Interview

Zu GTI: „Verbote allein sind nicht die Lösung!“

Nach dem GTI-Ansturm meldet sich auch Motorsport-Legende Achim Mörtl zu Wort: „Statt Verbote und Sperren muss eine geregelte Infrastruktur als Spielraum her!“

Mehr Handhabe und mehr Personal für die Polizei, das sind die Lösungsvorschläge der Kärntner Politik, um die Tuning-Szene auszubremsen. Ist das wirklich der Schlüssel?

„Natürlich nicht. Man kann niemandem die Einreise nach Kärnten verweigern, nur weil er ein bestimmtes Auto fährt. Und Treffen werden immer spontan an bestimmten Plätzen organisiert werden. Mit Verboten und mehr Kontrollen würden sich die Fronten nur verhärten. Auch wenn diese Tuning-Treffen nichts mit Motorsport zu tun haben, sehe ich eine nachhaltige Lösung nur dann, wenn man aufeinander zugeht. Es wird immer Idioten geben, die aus der Reihe tanzen. Aber für viele haben die Treffen auch Tradition. Man muss der Szene eine Art Spielwiese oder einen Raum geben.“

Wie soll das aussehen?

„Ohne eine gewisse organisatorische Struktur wird es nicht gehen. Auch für andere Events werden Straßen gesperrt. Warum nicht auch für die Tuning-Szene. Areale oder Strecken, wo Gummi, Gummi erlaubt ist, wären möglich. Dafür müssten die Teilnehmer aber natürlich bezahlen. Das lukrierte Geld könnte wiederum für gute Zwecke verwendet werden.“

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)