29.07.2021 06:00 |

Appell

Leona König: „Salzburg muss die Jugend fördern“

Appell von „Goldene Note“-Schirmherrin Leona König an das Festspielpräsidium.

Mit Thomas Gottschalk führte Leona König im ORF durch den Hauptabend mit der „Goldenen Note“. Nach einer Idee von König soll damit der Fokus auf all die jungen Klassik-Talente gelenkt werden, die in unserem Land vorhanden sind.

„Angst“ vor den jungen Wilden
„Ich verstehe, dass arrivierte Künstler ein wenig ,Angst‘ vor den jungen Wilden haben. Aber ich denke, dass die Künstler in unserer Sendung gezeigt haben, dass man Wissen und Erfahrung weitergeben kann, ja eigentlich muss - das macht letztendlich auch dem Publikum Lust auf mehr“, so König, die zur Festspielzeit in Salzburg weilt.

Ihr Aufruf an Präsidentin Helga Rabl-Stadler und das Präsidium: „Mehr zulassen. Diese jungen Künstlerinnen und Künstler können ebenso das Publikum erobern und gleichzeitig auch neue Begeisterte an die Salzach holen“, spricht sie vor allem die Social-Media-Auftritte der jüngeren Fraktion an.

Die Mischung zwischen den Generationen würde es laut König letztlich ausmachen, um die Herzen „im Sturm zu erobern“.

Norman Schenz
Norman Schenz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol