19.11.2020 14:15 |

Finanzierung gesichert

Kindergarten-Neubau in St. Andrä ist fix

Die Freude in St. Andrä ist groß: Die Landesregierung hat den Bau eines neuen Kindergartens abgesegnet. In dieses Projekt sollen 2,4 Millionen Euro investiert werden. Der Neubau entsteht direkt hinter der Volksschule. Dafür hat die Gemeinde ein spezielles pädagogisches Konzept erstellen lassen.

„Wir freuen uns riesig, dass dieses so wichtige Projekt für die Zukunft unserer Kinder genehmigt worden ist“, sagt Stadtchefin Maria Knauder. Das pädagogische Konzept für den Neubau, der hinter der Volksschule in St. Andrä geplant ist, wurde von der Kindergartenpädagogin Maria Gritsch-Wastian erstellt. „Dafür gab es sehr viel Lob“, so die Gemeindechefin.

Der städtische Kindergarten sei derzeit auf dem Anwesen des ehemaligen Klosters Maria Loreto einquartiert: „Der Vertrag mit den Besitzern läuft noch drei Jahre.“ Besonders die Nähe zur Packer Straße sorge aber täglich für Probleme im Verkehr: „Daher sind wir froh, dass wir dort bald wegkommen.“

Der Neubau für vier Gruppen, inklusive Sanitärräume und Spielplatz soll hinter der Volksschule auf städtischem Grund errichtet werden: „Die Lage ist top. Wir werden auch ein neues, sicheres Verkehrskonzept für diesen Bereich erstellen“, so Knauder. Die 2,4 Millionen Euro kommen zur Hälfte vom Land und von der EU.

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)