17.04.2020 15:51 |

Wirkstoff Remdesivir

Hilft ein Ebola-Medikament gegen das Coronavirus?

Im Kampf gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gibt es jetzt möglicherweise einen Hoffnungsschimmer. Einer Studie der Universitätsklinik in Chicago zufolge führte das vom US-Pharmakonzern Gilead eigentlich gegen Ebola entwickelte Mittel Remdesivir zu einer schnellen Fiebersenkung und einem Rückgang der Symptome der Lungenkrankheit Covid-19.

Wie aus einem am Donnerstagabend veröffentlichten Bericht der Onlineplattform für Medizinnachrichten, STAT, hervorgeht, konnten fast alle der 113 Patienten, die im Rahmen der Studie mit Remdesivir behandelt wurden, in weniger als einer Woche aus dem Spital entlassen werden.

Bei Ebola-Patienten klinisch getestet
Remdesivir ist weltweit bisher noch nirgendwo zugelassen. Gilead hat das Medikament ursprünglich zur Behandlung von Erkrankungen durch die Viren Ebola (Bild unten), Marburg, MERS und SARS entwickelt. Das Mittel wurde bereits bei Ebola-Patienten klinisch getestet. Seitens des Konzerns erklärte man, die vollständigen Daten müssten noch analysiert werden, um daraus Schlussfolgerungen ziehen zu können.

Gilead rechnet damit, erste Ergebnisse aus der laufenden Phase-3-Studie Ende des Monats bekannt geben zu können. Die Universitätsklinik in Chicago ist eines von 152 Krankenhäusern, die an der Studie des US-Pharmariesen mit schwer erkrankten Covid-19-Patienten teilnehmen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.