12.04.2020 09:31 |

Feuerwehren im Einsatz

Trotz Verbot brannten mehrere Osterfeuer

Eine turbulente Nacht haben die Kärntner Feuerwehren hinter sich. Trotz des flächendeckenden Verbotes von Brauchtumsfeuern wurden vielerorts Haufen angezündet.

Schon wieder mussten am Karsamstag mehrere Feuerwehren zu einem unkontrollierten Brauchtumsfeuer ausrücken - diesmal im Bereich Glanhofen. Die Freiwillige Feuerwehr betont: „Wir möchten hiermit informieren, dass hohe Brandgefahr aufgrund der Trockenheit herrscht.“ Zurzeit seien unkontrollierte Feuer besonders gefährlich.

Zitat Icon

Damit wir weiterhin für unsere Bevölkerung einsatzbereit sein können, bitten wir darum, die Vorgaben einzuhalten und kein Brauchtumsfeuer zu entzünden.

Freiwillige Feuerwehr Glanhofen

Die FF schreibt weiter, dass die aktuelle Corona-Krise auch für Einsatzkräfte eine besondere Herausforderung darstelle. Bei diesem Osterfeuer standen neben der Freiwilligen Feuerwehr Glanhofen auch die Wehren Radweg und Bodensdorf im Einsatz.

Mehrere Osterfeuer trotz Verbot
Zu einem verbotenerweise entzündeten Brauchtumsfeuer wurde auch die Freiwillige Feuerwehr Moosburg alarmiert. Kurz nach Mitternacht brannte ein Feuer in Tigring. Die Löscharbeiten führten die FF Moosburg, Tigring und Kreggab/Moosburg durch.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol