26.03.2020 09:00 |

Sorge um seine Liebste

Kate vergaß alle Vorsicht: William ging dazwischen

Nanu, was war denn hier los? So bestimmt haben wir Prinz William ja noch nie gesehen! Was genau den Queen-Enkel so aus der Fassung gebracht hat? Seine Gattin Kate hat kurz mal alle Vorsicht über Bord geworfen.

Bevor auch in Großbritannien die Ausgangssperre durchgesetzt worden ist, haben Herzogin Kate und Prinz William noch einmal einen letzten Termin absolviert. Im Süden Londons besuchte das Herzogpaar die Büroräume des Ambulance Center, wo die Mitarbeiter des National Health Service, kurz NHS, die Anrufe der Bevölkerung entgegennehmen. Die Zahl derer ist aufgrund der Corona-Krise in den letzten Wochen um das Fünffache gestiegen. 

Natürlich galt es auch schon bei diesem Termin für William und Kate, die Hygiene-Vorschriften einzuhalten. Und so wuschen und desinfizierten sich die Cambridges direkt nach der Ankunft im Zentrum die Hände und hielten auch den nötigen Sicherheitsabstand zum Personal ein. 

Mit ihrem Besuch wollten William und Kate vor allem eines ausdrücken: Dankbarkeit! Während sich die Royals und ein Großteil der Briten mittlerweile zurückgezogen haben, gibt es auch im Vereinigten Königreich Menschen, die unermüdlich weiterarbeiten.

William: „Kein Händeschütteln!“
Bei der Freude über den Besuch des Prinzen und der Herzogin vergaßen nicht nur die Mitarbeiter kurzzeitig, dass sie sich aktuell in einer Ausnahmesituation befinden. Auch Kate schien in einem Moment in alte Muster zu verfallen. Als sich eine Callcenter-Angestellte verabschieden wollte, war die 38-Jährige dazu geneigt, ihr die Hand zu reichen - so, wie es sich eigentlich gehört. Doch eben nicht in Zeiten des Coronavirus! 

Prinz William war aber glücklicherweise blitzschnell zur Stelle und packte seine Liebste am Arm. Doch nicht nur das: Der Queen-Enkel zog mit seiner Hand eine Linie zwischen Kate und der Mitarbeiterin, um sie bildlich an die aktuellen Vorschriften zu erinnern. Mit einem beschwichtigenden Lächeln auf den Lippen fügte er hinzu: „Kein Händeschütteln!“ Alles nochmal gut gegangen! Hier schien die Sorge um seine Liebste einfach mit dem 37-Jährigen durchgegangen zu sein. Die Szene gibt‘s oben im Video zu sehen!

Prinz Charles mit Coronavirus infiziert
Denn dass auch die Royals nicht vor dem Coronavirus gefeit sind, zeigte sich erst am Mittwoch. Da wurde bekannt, dass sich Prinz Charles mit der neuartigen Lungenkrankheit infiziert hat. Der Thronfolger sei bei „guter Gesundheit“ und zeige nur „milde Symptome“, unklar ist jedoch, wo und bei wem sich der 71-Jährige angesteckt habe. Womöglich aber bei einem anderen Royal: Vor eineinhalb Wochen traf sich der Prinz auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung in London mit Fürst Albert von Monaco - und dieser bestätigte vor fünf Tagen, an Corona erkrankt zu sein.

Prinz Charles befindet sich momentan mit seiner Gattin Camilla auf dem Landsitz Balmoral in Schottland. Da die 72-jährige Camilla nicht infiziert ist, wie sich bei einem Test herausstellte, muss das Paar wegen seiner Erkrankung Abstand zueinander halten.

Queen „bei bester Gesundheit“
Mit Charles‘ Corona-Erkrankung wächst in Großbritannien auch die Sorge um Queen Elizabeth II. und ihren Gatten Prinz Philip. Die 93-jährige Monarchin und ihr 98-jähriger Ehemann gelten aufgrund ihres hohen Alters als besonders gefährdet. Der Palast gab allerdings schon Entwarnung, teilte mit: „Ihre Majestät, die Königin, ist bei bester Gesundheit.“ Man sei sich sicher, dass sich die Königin nicht bei ihrem Sohn mit dem Virus angesteckt haben kann. 

Am Mittwochabend veröffentlichte der Buckingham-Palast dann auch ein Foto, das an an diesem Tag entstanden ist. Es zeigt die Queen bei einem Telefonat mit dem britischen Premierminister Boris Johnson.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.