08.02.2020 18:18 |

Ausnahmegenehmigung

Wagen ohne Lenkrad und Pedale darf auf die Straße

Erstmals darf ein autonomes Fahrzeug ganz ohne Lenkrad und Pedale auf öffentliche Straßen: In den USA hat die Verkehrsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) dem Start-up Nuro grünes Licht gegeben, seinen Robo-Lieferwagens auf öffentliche Straßen loszulassen. In zwei Jahren sollen 5000 Stück durch US-Städte kurven.

Mit bis zu 40 Kilometern pro Stunde sollen die Nuro-Lieferwagen unterwegs sein. Die ersten Exemplare sollen durch die texanische Großstadt Houston fahren, berichtet das IT-Portal „Heise“. Die Entscheidung der Verkehrsbehörde ist deshalb bemerkenswert, weil erstmals ein selbstfahrendes Auto ganz ohne klassische Steuerelemente zugelassen wurde - zunächst für zwei Jahre.

Grundsätzlich gibt es in den USA für selbstfahrende Autos die Auflage, dass weiterhin alle nötigen Elemente vorhanden sein müssen, die ein menschlicher Fahrer braucht, um das Fahrzeug zu steuern. Hersteller können bei der Behörde allerdings Ausnahmen beantragen, was Nuro auch getan hat. Die Behörde hat dem Start-up nun grünes Licht gegeben, jährlich 2500 Robo-Lieferwagen ohne Lenkrad und Pedale zu produzieren und auf öffentlichen Straßen zu testen - unter ständiger Überwachung.

Nuro wünscht sich unbeschränkte Genehmigung
Bei Nuro - das Start-up wurde von Ex-Google-Mitarbeitern gegründet, die auch dort schon an Robo-Autos forschten - ist man erfreut über die Entscheidung, würde sich aber eine Ausnahmegenehmigung ohne zeitliche Beschränkung wünschen. Die Firma regt an, die Regeln für selbstfahrende Fahrzeuge zu überdenken, um nicht die Innovation in diesem Bereich zu hemmen.

Gebaut hat Nuro seinen kleinen selbstfahrenden Elektro-Lieferwagen gemeinsam mit dem US-Autozulieferer Roush. Das Fahrzeug ist ein kompakter Kastenwagen mit Ladeklappen an der Seite, der automatisch Waren von Punkt A zu Punkt B transportiert. Einen eingeschränkten Testbetrieb gab es bereits im US-Bundesstaat Arizona.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.