07.01.2020 10:11 |

Bankomatkarten mit NFC

Die Österreicher zahlen immer öfter elektronisch

Obwohl die Österreicher als Bargeld-Fans gelten, ist der Trend zum elektronischen Bezahlen mit Plastikgeld ungebrochen. Insgesamt wurden 2019 mit den rund 10 Millionen österreichischen Bankomatkarten im In- und Ausland knapp 900 Millionen Transaktionen mit einem Volumen von 46,7 Milliarden Euro durchgeführt. Das teilte die Payment Services Austria (PSA) mit, die im Auftrag der Banken das Bankomatsystem betreut.

Laut PSA-Mitteilung vom Dienstag entspricht das durchschnittlich 2,45 Millionen Transaktionen pro Tag und im Vergleich zu 2018 einem Plus von 12,3 Prozent.

762 Millionen Zahlungstransaktionen wurden 2019 bei Einkäufen getätigt (Bezahlungen mit Bankomatkarte beim Händler und im e-Commerce), das sind 15,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Allein 515 Millionen Transaktionen mit einem Volumen von 15 Milliarden Euro wurden davon schon über NFC, also kontaktlos abgewickelt. Das sind im Jahresdurchschnitt bereits 68 Prozent der Transaktionen mit Bankomatkarten.

Zusätzlich zu den Zahlungstransaktionen wurden 137 Millionen Bargeldbehebungen mit österreichischen Bankomatkarten an Geldausgabegeräten im In- und Ausland durchgeführt und mehr als 157 Millionen Service-Transaktionen verarbeitet - damit ist die Gesamtzahl aller Transaktionen auf über eine Milliarde gestiegen. Die Zahl der ausgegebenen Bankomatkarten blieb bei 10 Millionen konstant.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 31. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.