28.06.2004 17:05 |

Robo-Fußball

Auch "Blechtrottel" kicken in Portugal

Nicht nur Nedved, van Nistelrooy & Co sind in Portugal am Ball. Im Gastgeberland der EM läuft derzeit auch die Weltmeisterschaft im Roboter-Fußball. Anders als bei den menschlichen Vorbildern ist auch Österreich mit zwei Robo-Teams vertreten. Krone.at stellt die unterschiedlichen Typen von Blech-Kickern vor - den spimplen Metallklotz, die ballverliebten Hunde-Robos und die Humanoiden.
Das Roboter-Turnier startet mit einer mutigenKampfansage an die Kicker aus Fleisch und Blut: "Im Jahr 2050wird der regierende Weltmeister von lebensgroßen, zweibeinigenRobotern besiegt werden", so die Veranstalter.
 
Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, das Gekickeder Roboter schaut noch recht behäbig aus. Aber immerhin:Die Robos haben bereits gelernt, auf zwei Beinen zu laufen. DerBewerb der Humanoiden gilt als die Königsklasse der Roboter-Fußballs.
 
Eine Liga darunter kicken Österreichs Teamsmit: Die "Vienna Cubes" und das Grazer Team "Mostly Harmless"- der Name ist hoffentlich nicht Programm - treten in den KategorienSmall Size bzw. Middle Size an. Wir wünschen unseren Blech-Starsin Portugal viel Erfolg - hoffentlich schneiden sie besser abals Krankls Kicker!
Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol