Fr, 24. Mai 2019
14.05.2019 07:42

Wegen AfD-Interview

Twitter sperrte Konto der „Jüdischen Allgemeinen“

Weil die „Jüdische Allgemeine“ in Deutschland ein dpa-Interview mit dem israelischen Botschafter zum Umgang mit der AfD getwittert hat, hat der Kurznachrichtendienst den Zugang des Blattes vorübergehend gesperrt. „In einer Mitteilung des Onlinedienstes hieß es, man habe gegen die Regeln ‘zum Veröffentlichen von irreführenden Informationen zu Wahlen‘ verstoßen“, zitierte die Zeitung am Montag auf ihrer Website.

Daneben war ein Screenshot zu sehen, wonach die Sperre zwölf Stunden gelte. Twitter führt dort den Interview-Tweet explizit als Auslöser auf. „Seit der Sperrung der Account-Funktionen kann die ‘Jüdische Allgemeine‘ keine Tweets mehr verbreiten.“ Twitter war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Israels Botschafter in Deutschland, Jeremy Issacharoff, hatte der Deutschen Presse-Agentur gesagt, er meide jeden Kontakt zur AfD wegen der Äußerungen ihres Führungspersonals zu Juden, zu Israel und zum Holocaust. Dieser Satz aus dem Sonntag früh verbreiteten Agenturtext war auch in dem Tweet der „Jüdischen Allgemeinen“ vom Sonntagnachmittag zu lesen. Montag früh folgte die Sperrung.

„Absolut unverständlich“
Der Online-CvD der „Jüdischen Allgemeinen“, Philipp Peyman Engel, sagte: „Dass Twitter antisemitische Hasstweets duldet, aber Nachrichten der einzigen jüdischen Wochenzeitung Deutschlands sperrt, ist für uns absolut unverständlich.“

Auch SPD-Politikerin vorübergehend gesperrt
Vor einer Woche hatte Twitter bereits mit der gleichen Begründung vorübergehend den Account der deutschen SPD-Politikerin Sawsan Chebli gesperrt, die Kritik an der AfD geübt hatte.

Twitter hatte Ende April eine neue Funktion zur Europawahl bereitgestellt: So können Nutzer jetzt wahlbezogene falsche und irreführende Informationen melden. Plattformen wie Twitter oder Facebook standen wiederholt in der Kritik, nicht genug gegen digitale Desinformation zu unternehmen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Trost nach Entlassung
Dieser Po-Wackler macht Teamkicker zum Rap-Star
Fußball International
Neuer Posten
Tormanntrainer! Almer feiert Comeback beim ÖFB
Fußball International
In Cannes präsentiert
Giambattista Valli designte Kollektion für H&M
Lifestyle
Ziel: WM 2022
Marcello Lippi wird erneut Teamchef von China
Fußball International
Unwürdiges Endspiel?
Tickets zurück! EL-Finale laufen die Fans davon
Fußball International

Newsletter