06.04.2019 18:35 |

Nach Familienstreit

Mann verlangte bei Polizei seine Kinder zurück

Weil ein Völkermarkter und dessen Frau in der Nacht auf Samstag in einen Streit geraten sind, packte die 30-Jährige aus Angst ihre Kinder zusammen und fuhr zu ihrer Mutter. Ihrem Gatten passte das aber überhaupt nicht. Er rief bei der Polizei an und forderte seine Kinder zurück.   

Aus Angst verlies die 30-jährige aus Völkermarkt gemeinsam mit ihren beiden Kindern das Wohnhaus und fuhr zu ihrer Mutter. Doch das machte ihren Gatten anscheinend wohl noch verärgerter. Sofort rief er bei den Beamten an und verlangte von ihnen, dass sie sofort seine Kinder abholen und zu ihm zurückbringen sollen.

Nachdem ihm die Polizisten aber über die Rechtslage informiert hatten, wurde er noch wütender und stieß verbale Drohungen gegen seine Frau, seiner beiden Kinder und sogar seiner Schwiegermutter aus. Gegen den 30-Jährigen wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen, er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter