06.02.2019 09:59 |

Verpackungsproblematik

Handelsverband rügt internationale Online-Händler

Der Handelsverband fordert, dass internationale Online-Händler in der Verpackungsproblematik verstärkt in die Pflicht genommen werden. Auch Online-Händler aus anderen EU-Staaten sowie aus Drittstaaten seien von den nationalen Regelungen umfasst, doch vor allem Online-Händler aus dem asiatischen Raum nähmen an keinem Sammel- und Verwertungssystem teil und entrichteten kein Entpflichtungsentgelt.

Gemäß der österreichischen Verpackungsverordnung müssen Händler für das Inverkehrsetzen von Verpackungen an private Endverbraucher pro Kilo Verpackungsmaterial einen bestimmten Betrag bezahlen - das sog. „Entpflichtungsentgelt“. Mit diesem Entgelt wird u.a. die Verwertung und Entsorgung der Verpackungen finanziert. Abgewickelt wird das Ganze über „Sammel- und Verwertungssysteme“ wie die ARA, für die eine Systemteilnahmepflicht besteht.

Da viele ausländische Online-Händler nicht teilnähmen, komme es in Folge zu einer Umverteilung, die fast ausschließlich österreichische Händler belaste, kritisiert der Handelsverband.

Um dem ein Ende zu bereiten, fordert der Verband in einer Aussendung eine verstärkte Inpflichtnahme von Plattformen: Plattformbetreiber wie Amazon oder Alibaba sollen für die nicht entrichteten Entpflichtungsentgelte ihrer Marktplatzhändler haften, sofern diese an keinem nationalen Sammel- und Verwertungssystem teilnehmen oder nachweislich ihrer Entpflichtung nicht nachkommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter