18.01.2019 06:29 |

Achtung auf Straßen

Wettereinbruch: Erster Schnee für Kärntens Täler

Ein Genuatief aus dem Süden legte sich in der Nacht auf Freitag über weite Teile Kärntens, brachte den ersten Schnee bis in teils tiefe Lagen und unsere Landeshauptstadt. Auf den Schneefahrbahnen kam es bereits zu Unfällen.

Vor allem die Kärntner Skigebiete profitieren durch das Genuatief, das gemeinsam mit einer Kaltfront aus Nordwesten teilweise mehr als 20 Zentimeter Neuschnee auf die Pisten bringt. Am Donnerstag mussten auf der Gerlitzen und in Bad Kleinkirchheim aufgrund teils heftiger Windböen noch Liftanlagen abgestellt werden. Nun folgt jedoch optimales Skiwetter. „In den Tallagen kann die Schneehöhe rund 15 Zentimeter, wobei es in TeilenOber- und Unterkärntens etwas mehr sein kann. Spätestens Freitagnachmittagwird der Schneefall jedoch wiedervorbei sein“, sagt Johannes Schweiger vom Wetterdienst Ubimet.

Die Schneeglattenfahrbahnen sorgten bereits für Verkehrunfälle. Die Auffahrt zur A10 Tauernautobahn „Villach West“ musste in den Morgenstunden kurzzeitig gesperrt werden, da dort mehrere Lkw hängen geblieben waren. Aufgrund des Schneefalles herrscht derzeit auch auf den Straßen ins Nassfeld, Turrach, Flatnitz, Katschberg sowie auf der L79 der Falkertsee Straße und der Loiblpassstraße für alle Fahrzeuge Kettenpflicht.

Mehr dazu unter:

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter