20.11.2018 10:52 |

Kürzungen geplant:

Weniger Geld für Lehrlinge

„Die Bundesregierung schickt junge Menschen in die Armutsfalle und lässt sie im Regen stehen!“ Mit diesen deutlichen Worten macht Landtagspräsident Christian Illedits auf die radikalen Kürzungen für Lehrlinge in den Lehrwerkstätten aufmerksam. Künftig soll es für über 18-Jährige viel weniger Geld geben.

Christina Spuller aus Forchtenstein ist eine der vielen Jugendlichen, welche die Kürzungen besonders treffen. Die 19-Jährige begann nach Abschluss einer dreijährigen landwirtschaftlichen Fachschule eine Ausbildung in der Lehrwerkstätte in Mattersburg. „Das war die einzige Chance für mich, einen technischen Beruf zu erlernen“, so die junge Frau. Wird die Ausbildungshilfe, wie geplant, gekürzt, weiß Spuller nicht, wie sie ihr Leben finanzieren soll. „So wie diesem Mädchen wird es bald vielen gehen. Geht es nach den Plänen der Bundesregierung, gibt es ab 1. Dezember für über 18-jährige Lehrlinge statt wie bisher 753 Euro im Monat nur noch 325 Euro“, kritisiert Illedits.

Mit diesen Maßnahmen würden leistungsbereite Jugendliche bestraft. Auch die Arbeitsmarktdaten sprächen klar gegen die Kürzungen. „Derzeit stehen 126 Lehrstellensuchende nur 99 Jobs gegenüber. Immer weniger Betriebe sind bereit, junge Menschen auszubilden. Wir brauchen also weiterhin ein flächendeckendes Angebot an Lehrwerkstätten, um den Jugendlichen eine Zukunftsperspektive bieten zu können“, so der SP-Mandatar. Und er fordert die Bundesregierung auf, die reduzierte Lehrlingsbeihilfe sofort wieder anzuheben.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
8° / 10°
Nebel
5° / 10°
Nebel
8° / 10°
stark bewölkt
8° / 11°
Nebel
7° / 10°
Nebel

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen