Sa, 16. Februar 2019
15.11.2018 11:45

Waren nie bezahlt

Internetbetrüger in Niederösterreich aufgeflogen

Zwei in Wien lebende Internetbetrüger sind am Mittwoch im niederösterreichischen Purkersdorf im Bezirk St. Pölten-Land aufgeflogen. Gemeinsam mit zwei weiteren Personen sollen sie 13 Mal über eine Online-Plattform Waren bestellt haben, ohne zu bezahlen. Wie die Polizei am Donnerstag in einer Aussendung berichtete, liegt der Gesamtschaden im niedrigen fünfstelligen Euro-Bereich. Alle vier Beschuldigten waren geständig.

Die bestellten Waren ließ das Rumänen-Quartett nach Polizeiangaben ab dem 15. September nach Wien, Wiener Neustadt und Purkersdorf senden. Dabei sollen die Boten meist bereits vor der Zustellung abgefangen worden sein.

Am Mittwoch erwischten Beamte einen 22-Jährigen beim erneuten Abfangen einer Lieferung, danach wurde seine 20-jährige Lebensgefährtin in einem Fahrzeug angehalten. In weiterer Folge forschten die Ermittler zwei weitere Beschuldigte im Alter von 23 und 27 Jahren aus.

Bei einer freiwilligen Nachschau entdeckten Beamte unter anderem Kleidungsstücke und Uhren, die laut Polizei von dem Quartett bestellt, aber nicht bezahlt wurden. Alle vier Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft Wien angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das natürliche Retinol
Bakuchiol: Sagen Sie Ihren Falten den Kampf an
Beauty & Pflege
„Österreichs Position“
Worüber Kurz und Trump im Weißen Haus sprechen
Österreich
Forschung, die ankommt
Ein Katzenbiss ist kein Zuckerschlecken
Gesund & Fit
Deutsche Bundesliga
David Alaba schießt FC Bayern zum Sieg in Augsburg
Fußball International
Zweite deutsche Liga
Köln verlor nach 2:0-Führung - Kainz sah Gelb-Rot
Fußball International
„Veilchen“ verwelkt
2:1! GAK schmeißt die Austria aus dem ÖFB-Cup!
Fußball National
Nach Podiumsdiskussion
Strache: Herzlicher Abschied von Autor Broder
Österreich
Freund im Interview:
Red Bull Salzburg kämpft um Roses Verbleib
Salzburg

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.