Di, 22. Jänner 2019

Erheblicher Schaden

09.11.2018 06:28

Krems: Hühner und Kalb in Flammen verendet

Bei einem Brand in der Tenne eines Wohn- und Wirtschaftsgebäudes in der Gemeinde Krems sind Donnerstagnacht mehrere Hühner und ein Kalb verendet. Die Rinder konnten von den Bewohnern gerettet werden, dabei erlitt der 51-jährige Besitzer leichte Verletzungen. Erst vor wenigen Tagen ist ein Stall in Metnitz niedergebrannt.

Bei dem Feuer in Pleßnitz, Gemeinde Krems, standen gleich sieben Feuerwehren im Einsatz: 100 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Gmünd, Eisentratten, Leoben, Kremsbrücke, Innerkrems, Rennweg und St. Peter/Oberdorf waren mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Brand in Krems: Erheblicher Schaden
Warum der Brand in der Tenne des Wirtschaftsgebäudes ausgebrochen ist, wird noch ermittelt. Von dort aus breitete es sich jedenfalls auf den Stall sowie den Dachstuhl des Wohngebäudes aus - dieser brannte aus, ebenso wie das  Wirtschaftsgebäude, das bis auf die Grundmauern niederbrannte. Die Schäden sind erheblich, können derzeit aber noch nicht genau beziffert werden.

Autofahrer entdeckten Feuer in Krems
Angezeigt hatten den Brand Verkehrsteilnehmer der Tauernautobahn A10, die die Flammen von der Autobahn aus sehen konnten. Der 51-jährige Besitzer des Hofes wurde erst durch den Sirenenalarm aufmerksam.

Kälber und Rinder aus brennendem Stall gerettet
Die im Stall untergebrachten Rinder - darunter auch Kälber - konnten von der Familie noch ins Freie getrieben und gerettet werden. Einige Hühner und ein Kalb verendeten aber in den Flammen. Der 51-Jährige wurde leicht verletzt.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Ärztin warnt:
Meghan bringt ihr ungeborenes Baby in Gefahr
Video Stars & Society
Umbau in City
Neuer Markt in Wien bis 2022 gesperrt
Bauen & Wohnen
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Talente kommen
Sturm Graz leiht Jakupovic und Mensah aus
Fußball National
Wagner-Nachfolger
Huddersfield Town holt erneut deutschen Trainer
Fußball International
Hiobsbotschaft
Kreuzbandriss! Grange verpasst Ski-WM
Wintersport
Olympiasieger 2014
Biathlon-Star Schipulin geht in die Politik
Wintersport
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.