01.10.2018 14:08 |

Macht das Sinn?

So denken krone.at-User über die 3 Volksbegehren

Ob online oder durch einen Gang zum Gemeindeamt - ab heute können Sie gleich drei Volksbegehren unterzeichnen: Das Anti-Raucher-Volksbegehren unter dem Titel „Don‘t smoke“, das Volksbegehren gegen die GIS unter dem Titel „ORF ohne Zwangsgebühren“ und das „Frauenvolksbegehren 2.0“. Wir wollen wissen, welche(s) davon Sie als sinnvoll erachten und warum. Beteiligen Sie sich an der Diskussion!

Die drei Themen werden von der krone.at-Community doch recht unterschiedlich betrachtet. Gerade was das Rauchen betrifft, gehen die Meinungen stark auseinander. WienerInD findet: „Das Antirauchervolksbegehren ist wichtig, damit das Zurücknehmen des Gesetzes zurückgenommen wird. Damit wir auch in Österreich endlich im 21. Jahrhundert ankommen und wie in vielen anderen Ländern in Lokalen nicht geraucht wird, zumindest da, wo gegessen wird.“ Andere User wiederum sehen darin eine Bevormundung, so etwa johannjosef, der schreibt:Ich bin kein Raucher aber diese Kampagne werde ich sicherlich nicht unterstützen.“

Bezüglich der GIS-Abschaffung ist ein Großteil der Community derselben Meinung wie Demokrat99: „Das GIS-Volksbegehren ist zu unterstützen, weil es in einem demokratischen Land den Zwang nicht geben darf, für etwas zu bezahlen, das ich gar nicht konsumiere.“ Barbarossa gibt diesbezüglich jedoch zu bedenken: „Die GIS wahrt eine Unabhängigkeit. Wenn der ORF ohne Gebühren auskommen muss, dann wird er wohl aus einem Budgetbereich (Medien, Kultur, was auch immer) finanziert.“

Auch beim Frauenvolksbegehren sind sich viele User einig und stehen dem kritisch gegenüber. „Frauenvolksbegehren hört sich ja verlockend an, aber werde ich nicht unterstützen! Nicht, weil ich nicht für Gerechtigkeit bin, sondern weil es dazu führt, Frauen zu verpflichten (ist ja schon Usus), dass sie arbeiten gehen müssen und nicht mehr selbst ihre Kinder erziehen können“, ist von rosenbusch zu lesen.

Ein paar User unterschreiben gleich alle Volksbegehren, so wie lina: „Schon alles unterschrieben. Wobei ich auch die Petition für mehr Grenzschutz unterschrieben habe, das kann man auch auf der Gemeinde anfordern. Und noch mehr, man muss nur fragen.“ User ronstadt hingegen ist sämtlichen Volksbegehren gegenüber skeptisch eingestellt: „Völlig unsinnig zum Volksbegehren zu gehen, da ein Begehren rechtlich nicht bindend ist!“

Wie sehen Sie die drei Volksbegehren? Welches haben Sie bereits unterzeichnet und warum? Diskutieren Sie mit, gerne direkt hier in den Kommentaren, in unserem Forum oder auf Facebook.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter