Mi, 24. Oktober 2018

krone.at-Test

28.07.2018 09:00

Plantronics Go 600: Beschaller für Bassfreunde

Wer heute ein Smartphone kauft, hat in der Oberklasse oftmals keinen altbewährten 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss mehr, an dem er Kopfhörer anschließen könnte. Bluetooth-Kopfhörer wie der Plantronics Backbeat Go 600 sind die Lösung, empfangen Audiosignale über Funk und brauchen keinen Audioanschluss. Wir haben den 100-Euro-Kopfhörer probegehört.

Plantronics bietet mit dem Go 600 einen in vielerlei Hinsicht durchdachten Kopfhörer feil. Der Over-Ear-Beschaller mit integriertem Mikro kann zum Telefonieren genutzt werden, die Ohrmuscheln lassen sich für den Transport falten, die wichtigsten Bedienelemente - Lautstärkewippe, Play-, Weiter- und Pause-Button - sind direkt an den Ohrmuscheln angebracht.
Hier geht‘s zum Produkt. 

Erfreulich hohe Maximallautstärke
Gut gefallen hat uns im Test die maximal erzielbare Lautstärke: Plantronics scheint die Nutzer weniger zu bevormunden als andere Kopfhörerhersteller, wenn es um die Wahl der Lautstärke geht und lässt bei den 40-Millimeter-Treibern der Go 600 gefühlt deutlich höhere Pegel zu als manch ein Mitbewerber.

Eine Betriebsdauer von offiziell 18 Stunden, die im Alltagsbetrieb aber wohl von Lautstärke und Bluetooth-Distanz abhängig ist, kann sich ebenfalls sehen lassen und sollte im Alltag der meisten Nutzer völlig ausreichen. Gut gefallen hat uns im Test die flotte Ladedauer: Nach höchstens zwei Stunden war der Akku wieder voll.

Klanglich dort daheim, wo viel Bass ist
Klanglich gibt sich der Go 600 solide, Audiophile werden aber bei anderen Modellen glücklicher. Für unseren Geschmack produzierte das Testgerät - nicht nur im Bass-Boost-Modus - einen überbetonten und undifferenzierten Bass, Mitten gingen dadurch im unteren Frequenzbereich etwas unter, Höhen klangen dort und da etwas blechern.

Letztlich ist der Plantronics Go 600 damit nicht unbedingt mit jeder Musikrichtung kompatibel, sondern vor allem dort gut aufgehoben, wo viel Bass im Spiel ist und keine allzu feinen Unterschiede dargestellt werden müssen.

Zweckmäßige Verarbeitung, angenehm zu tragen
Der Tragekomfort des 175-Gramm-Kopfhörers ist recht gut: Die Memory-Foam-Ohrmuscheln üben keinen zu starken Druck auf den Schädel aus und halten den Kopfhörer gemeinsam mit dem gepolsterten Bügel gut in Position.

Bei sommerlichen Temperaturen ist der Over-Ear-Kopfhörer etwas warm zu tragen, er fördert aber immerhin nicht durch zu starken Druck die Schweißproduktion unter den Ohrmuscheln.

Weniger gut hat uns in Anbetracht eines Preises von rund 100 Euro die Verarbeitung gefallen. Der Go 600 ist nahezu zur Gänze aus mattem Kunststoff gefertigt und fühlt sich damit mehr zweckmäßig als hochwertig an. Die Bedienelemente direkt am Gerät sind eine praktische Sache, hätten aber stellenweise - etwa beim Power-Knopf - einen knackigeren Druckpunkt vertragen.

Fazit: Nutzer mit einem Faible für basslastige Musik und hohe Lautstärken könnten mit dem Plantronics Go 600 viel Freude haben. Auch die Bedienung hat uns gut gefallen. Wer es akustisch ausgewogener mag, wird aber nicht so glücklich damit werden und auch Freunde hochwertiger Verarbeitung sollten sich nach einem anderen Bluetooth-Kopfhörer umsehen. An Konkurrenz mangelt es in dieser Preisklasse ohnehin nicht.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.