Mo, 21. Jänner 2019

Auf Bitte der Braut

18.05.2018 11:25

Prinz Charles führt Meghan am Samstag zum Altar

Prinz Charles wird Meghan Markle am Samstag bei der Hochzeit mit Prinz Harry zum Altar führen. Das teilte der Kensington-Palast am Freitag mit. Der ursprünglich für die Rolle vorgesehene Brautvater Thomas Markle kann nach einer Herzoperation nicht zur Hochzeit kommen.

„Miss Meghan Markle hat seine königliche Hoheit der Prinz von Wales darum gebeten, sie an ihrem Hochzeitstag in der St.Georgs-Kapelle auf ihrem Weg zum Altar zu begleiten“, heißt es in der kurzen Mitteilung, die der Kensington-Palast am Freitag auf Twitter veröffentlichte. „Der Prinz von Wales ist hocherfreut, dass er Miss Markle auf diesem Weg in der royalen Familie begrüßen darf.“

Eine Entscheidung wie diese gab es noch nie! Damit brechen die britischen Royals sämtliche Traditionen und Regeln - und zeigen gleichzeitig, wie sehr Meghan in der königlichen Familie angekommen ist.

Eigentlich sollte Meghan Markles Vater Thomas Markle seine Tochter bei ihrer großen Hochzeit am Samstag zum Altar führen. Der 73-Jährige musste sich Mitte der Woche jedoch einer Herz-OP unterziehen und kann deshalb nicht nach Großbritannien reisen. Zuvor sorgte Markle für Schlagzeilen, weil er Paparazzi-Fotos gestellt haben soll. Nach der Absage des Brautvaters wurde zudem spekuliert, dass Meghans Mutter Doria Ragland die Rolle des Brautführers übernehmen könnte.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fake-Brief an „Krone“
„Letztklassig“: Ministerin rüffelt SP-Gewerkschaft
Österreich
Traumtor „vorbereitet“
Katastrophales Heimdebüt von Fabregas bei Monaco!
Fußball International
Verträge enden im Juni
Diese zwei Rapidler werden ins 2. Team versetzt
Fußball National
„Ten Years Challenge“
Facebook-Hype: Wie Stars vor 10 Jahren aussahen
Sport-Mix
Fünfte Bluttat 2019
Stiche in den Hals: Frau (32) in Tulln ermordet
Niederösterreich
Krönung der Karriere?
Hammer! Das ist „Prinz Boatengs“ neuer Klub
Fußball International
Karas, Pirchner, ...
ÖVP stellte Kandidaten für die EU-Wahl vor
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.