Mi, 20. Juni 2018

Nun auch in Windsor

18.05.2018 08:39

Hier fahren Harry und Meghan zur Hochzeitsprobe

Jetzt wird es schön langsam ernst: Zwei Tage vor ihrer Hochzeit wurden Meghan Markle und Prinz Harry am Donnerstagabend in Windsor gesichtet. Britischen Medien zufolge stand am Donnerstag die Hochzeitsprobe in der St.-Georgs-Kapelle an, bevor sich die Brautleute am Freitag zum Teetrinken mit Queen Elizabeth II treffen.

Bei der Gelegenheit soll Meghans Mutter, Doria Ragland, die Königsfamilie zum ersten Mal treffen. Vater Thomas Markle kommt wegen gesundheitlicher Probleme nicht zur Hochzeit, wie Meghan am Donnerstag mitteilte.

Auf den Fotos waren eine lächelnde Meghan und ein ernst schauender Harry im Auto zu sehen. Ein Video zeigt zudem, wie zwei Range Rover mit abgedunkelten Scheiben, hinter denen die 36-Jährige und ihr 33-jähriger Bräutigam auszumachen sind, nach Windsor Castle fahren. 

Außerdem wurden auch Prinz William und Herzogin Kate beobachtet, wie sie den Kensington-Palast in Richtung Windsor verließen. Bei dem Treffen sollen den Berichten zufolge auch Prinz Charles und seine Frau Camilla dabei sein.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.