Mi, 18. Juli 2018

Aus der Kids-„Krone“

08.04.2018 09:30

Was hat es eigentlich mit Zwillingen auf sich?

Einen Bruder oder eine Schwester zu haben ist toll. Etwas Besonderes sind Zwillinge. Wieso es Zwillinge gibt, erklären wir heute. Viel Spaß beim Lesen!

Nase, Augen, Haarfarbe - Zwillinge ähneln sich oftmals so stark, dass nur ihre Familien und ihre allerbesten Freunde sie auseinanderhalten können. Wenn im Bauch der Mutter eineiige Zwillinge heranwachsen, dann ist Folgendes passiert: Eine befruchtete Eizelle hat sich geteilt und es entstehen zwei Babys daraus. Die Babys haben dann dieselben Gene. Das sind die Bausteine des Körpers. Mit den Genen wird zum Beispiel festgelegt, welche Augenfarbe oder Haarfarbe wir haben. Wegen der übereinstimmenden Gene können wir eineiige Zwillinge kaum auseinanderhalten, denn sie sehen sich zum Verwechseln ähnlich.

Und zweieiige Zwillinge?
Neben den eineiigen Zwillingen bringen viele Frauen auch zweieiige Zwillinge auf die Welt. Bei ihnen ist nicht unbedingt zu erkennen, dass die Kinder Zwillinge sind. Denn wachsen im Bauch der Mama zweieiige Zwillinge heran, dann entstehen zwei Menschen mit unterschiedlichen Genen. Zwei Eizellen der Frau wurden dann zuvor von jeweils einer Samenzelle befruchtet. Dadurch können auch Babys mit unterschiedlichem Geschlecht - also Mädchen und Buben - entstehen.

Das ist bei eineiigen Zwillingen nicht so. Auch die Haarfarbe oder die Augenfarbe können völlig unterschiedlich sein - ganz so, wie bei anderen Geschwistern auch. Das Wort Zwilling leitet sich übrigens vom Zahlwort zwei ab. Ursprünglich bedeutet es „was doppelt vorkommt“ oder „wovon es ein Zweites gibt“.

Basteltipp: Zwillinge mit Wechselgesichern

Robert Steiner & Rolf Rüdiger
robert[@]kidskrone.at

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.