29.07.2009 14:03 |

Horror-Syndrom

So wirkt gruselige Musik noch furchteinflößender

Dass manche Musik mit geschlossenen Augen noch intensiver wirkt, weiß jedes Kind. Doch jetzt haben Forscher herausgefunden, dass dieser Effekt bei gruseligen Stücken besonders krass auftritt. Eine Gruppe von Probanden spürte das blanke Schrecken, als ihr die Soundtracks von Horrorfilmen bei geschlossenen Augen vorgespielt wurde. Zum Erstaunen der Wissenschaftler blieb der Effekt jedoch aus, als die Probanden in einem abgedunkelten Raum die selbe Musik bei geöffneten Augen vorgespielt bekamen.

15 Freiwillige nahmen an der Untersuchung des Tel Aviv Sourasky Medical Center in Israel teil. Sie mussten sich die Soundtracks von Horror-Filmen anhören, während ihr Gehirn durchleuchtet wurde. Zu den ausgewählten Songs zählte auch das berühmte Thema von Alfred Hitchcocks "Psycho" (Bild) mit den legendären abgehackten Geigenklängen. Die Teilnehmer mussten sich die Stücke mit offenen und geschlossenen Augen sowie bei völliger Dunkelheit anhören. Außerdem wurde den Probanden im selben Versuchsaufbau beruhigende "Fahrstuhlmusik" vorgespielt.

Das Ergebnis der Untersuchung lässt laut Dr. Talma Hendler, Leiterin der Studie, an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig: Mit geschlossenen Augen empfanden die Teilnehmer die durch die Musik erzeugte Angst sehr viel stärker. Mit offenen Augen, in Dunkelheit oder beim Vorspielen von "Fahrstuhlmusik" war hingegen keine Veränderung der Wahrnehmung zu verzeichnen. Über die genauen Ursachen für dieses Phänomen rätseln die Wissenschaftler derzeit noch. Bislang wissen sie nur, dass sich bei der Horrormusik der Spiegel des Neurotransmitters Noradrenalin im Blut erhöht. Der Stoff ist für den Fluchtreflex zuständig.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 28. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.