27.12.2007 15:49 |

Er muss es wissen...

Pete Doherty gibt Amys Mann Gefängnis-Tipps

Der Ehemann der britischen Soulsängerin Amy Winehouse hat sich für seine Zeit im Gefängnis angeblich erfahrenen Beistand gesucht: Blake Fielder-Civil bekommt regelmäßige Tipps von Skandalrocker Pete Doherty. Amys Mann sei in dem Londoner Gefängnis, in dem er wegen Behinderung der Justiz in Untersuchungshaft sitzt, nicht klargekommen und habe daher an seinen Partykumpel geschrieben. Seitdem bekomme er nun regelmäßig Ratschläge, wie er die Zeit im Gefängnis gut überstehe.

"Blake fühlt sich sehr verletzlich", berichtete ein Freund der britischen "Sun". "Nicht nur, dass er im Gefängnis sitzt. Er fürchtet auch, dass Amys Freunde die Zeit nutzen werden, um einen Keil zwischen ihn und seine Frau zu treiben." Deshalb habe er die strauchelnde 24-Jährige dem Schutz Dohertys anvertraut. Was nicht unbedingt die beste Idee ist: Der Skandalrocker und Ex von Supermodel Kate Moss hat selbst schon (zu) viele Tage und Nächte im Gefängnis zugebracht, meist wegen Drogenkonsums.

Wollte Barmann bestechen
Blake ist seit dem 10. November wegen des Vorwurfs der Justizbehinderung in Untersuchungshaft. Er soll einen Barmann angegriffen und später mit drei Bekannten versucht haben, diesen zu bestechen, damit er nicht gegen ihn aussagt.

Nach der Festnahme ihres Mannes sagte Winehouse vorerst alle Auftritte ab. Auf ihrer Internetseite teilte sie mit, sie könne ohne ihren Mann nicht auftreten. Die 24-Jährige gilt derzeit als die weltweit beste Soul-Sängerin, macht aber seit einiger Zeit vor allem mit ihren Drogen- und Alkoholproblemen Schlagzeilen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol