07.04.2017 10:44 |

Idee aus Italien

Diese Passagier-Drohne sieht aus wie ein "UFO"

Der italienische Designer Pierpaolo Lazzarini vom Designbüro und Hightech-Bootsbauer JetCapsule hat seine ganz eigene Vision einer Passagierdrohne: eine Flugscheibe, die ein wenig an ein außerirdisches Raumschiff erinnert.

Der zweisitzige Flugapparat ist mit acht rund um eine zentrale Kabine angeordneten Rotoren ausgestattet, die von einem Rahmen geschützt werden und der Riesendrohne die Optik eines "UFOs" verleihen. Ausfahrbare Beinchen helfen bei Start und Landung.

Um ein Raumschiff handelt es sich freilich nicht, sondern um ein "identifiziertes Flugobjekt", so der Designer. Ob es tatsächlich in absehbarer Zeit in die Luft geht, ist nicht klar. Momentan handelt es sich lediglich um ein Designkonzept, wenn auch um ein sehr spektakuläres.

Designbüro hat auch "UFO-Boote" entworfen
Die Vorliebe für solche "UFO"-Bauformen legt JetCapsule übrigens nicht nur bei Fluggeräten an den Tag, sondern auch bei Booten. Geht es nach Lazzarini und seinen Kollegen, könnte die Jacht der Zukunft ebenfalls wie ein UFO aussehen - mit Unterwasser-Panoramafenstern, Anlagen zur Gewinnung von Energie aus Sonne, Wind und Wasser und sogar mit kleinen Grünflächen.

Der Tiefgang von 5,5 Metern sollte Jet Capsules "UFOs" auch das Ankern in flachen Küstengewässern gestatten. Allerdings: Bis die Konstruktion fertig ist, könnte es auch hier noch eine Weile dauern. Noch ist Jet Capsule auf der Suche nach Investoren.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
PSG-Coach tobt
Mbappe & Cavani out! Tuchel will Neymar-Klarheit
Fußball International
Lauter Rock und Gefühl
Das waren die Highlights am „Krone“-Stadtfest!
Oberösterreich
Wunschstürmer ist da
Hütter schwärmt: „Seine Tor-Quote ist unglaublich“
Fußball International

Newsletter