Sa, 18. August 2018

Erwischt!

22.01.2017 18:52

Slowaken-Duo brach in Musikschule ein

Allen Grenzkontrollen zum Trotz suchen Profi-Kriminelle aus dem Osten nach wie vor das Burgenland heim. In Neusiedl brachen zwei Slowaken in die Musikschule ein. Als sie von einem Zeugen ertappt wurden, flüchteten die Männer. Die Polizei leitete eine Großfahndung ein und konnte die Täter stellen: Anzeige!

Einer der Männer brach das Fenster zur Musikschule auf, der andere stand Schmiere. Ein couragierter Zeuge bemerkte dies, rief die Polizei und brüllte die Verbrecher an - diese suchten daraufhin das Weite. Die Exekutive rückte mit einem Großaufgebot an und konnte die beiden 42-Jährigen kurz darauf in einem Feld stellen. Ein Sprecher:" Einer gestand, der andere leugnete seine Beteiligung." Über einen der Männer wurde die Untersuchungshaft verhängt, der zweite auf freiem Fuß angezeigt.

"Wir verhaften Kriminelle und die Staatsanwaltschaft lässt sie bequem wieder laufen. Es ist einfach nur noch frustrierend", so ein Polizist zur "Krone".

Und in Kleinhöflein stahlen Unbekannte aus einem Unternehmen zwei Handkassen mit Bargeld ...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.